fbpx
Start Suche

siemens - Suchergebnisse

Wenn Sie mit dem Ergebnis nicht zufrieden sind, suchen Sie bitte erneut

Milliardenauftrag für Siemens

SANKT PETERSBURG. Die Russischen Eisenbahnen (RZD) haben 13 Hochgeschwindigkeitszüge vom Typ Sapsan beim deutschen Hersteller Siemens bestellt.

Uz-Kor Gas Chemical: Siemens für Turbinenwartung verantwortlich

TASCHKENT. Das usbekische Unternehmen Uz-Kor Gas Chemical hat mit Siemens einen langfristigen Wartungsvertrag abgeschlossen.

Siemens gewinnt neuen Kunden in Russland

MAGNITOGORSK. Siemens weitet sein Engagement in Russland weiter aus.

Siemens und SPIC vereinbaren umfassende Kooperation

PEKING/MÜNCHEN. Ende März dieses Jahres haben Siemens und die State Power Investment Corporation Limited (SPIC) ein strategisches Partnerschaftsabkommen abgeschlossen.

Siemens treibt Eisenbahn-Lokalisierung in Russland voran

JEKATERINBURG. Das deutsch-russische Joint Venture Ural Locomotives, an dem Siemens und die Sinara Group beteiligt sind, haben mit der russischen Eisenbahngesellschaft RZD einen Vertrag über den Bau von innovativen Doppeldecker-Elektrozügen für den Personenverkehr unterschrieben.

Krim: Siemens-Gasturbinen versorgen Krim mit Strom

SIMFEROPOL. Wie die russische staatliche Technologie-Holding Rostec über ihre Tochtergesellschaft Technopromexport am 18. März bekannt gab, wurden auf der Krim zwei Elektrizitätswerke mit einer Gesamtleistung von 990 MW in Betrieb genommen.

Siemens vor Deal mit Gazprom

SANKT PETERSBURG. Siemens sucht einen neuen Partner für sein russisches Joint Venture für Kraftwerksturbinen.
APA-Festakt zur Übergabe des Vorsitzes an Joe Kaeser: (v.l.n.r.) Holger Bingmann, Eric Schweitzer, Hubert Lienhard, Angela Merkel, Joe Kaeser, Hans-Georg Frey, Hans-Walter Peters, Dieter Kempf Foto: © Christian Kruppa

Siemens-Chef Kaeser hat APA-Vorsitz übernommen

BERLIN. Siemens-Chef Joe Kaeser hat die Führung des Asien-Pazifik-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft (APA) vom früheren Voith-Chef Hubert Lienhard übernommen.

Siemens investiert in Hochgeschwindigkeitsstrecke Tscheljabinsk-Jekaterinburg

MÜNCHEN/MOSKAU. Der Russische Fonds für Direktinvestitionen (RDIF), das russische Konsortium „Uralskaja Skorostnaja Magistrala“ (USM) und Siemens haben am Rande der Münchner Sicherheitskonferenz eine Absichtserklärung für den Bau der Hochgeschwindigkeitsstrecke von Tscheljabinsk nach Jekaterinburg unterzeichnet.
Unterzeichnung der Kooperation zwischen HBIS und Siemens. Foto: www.siemens.com/presse

Siemens implementiert Lagerverwaltungssystem in China

NÜRNBERG. Siemens liefert ein fortschrittliches Lagerverwaltungssystem an die HBIS Laoting Steel Co. Ltd., eine Tochtergesellschaft des Eisen- und Stahlproduzenten Hebei Iron & Steel.