USA verhängen weitere Sanktionen gegen Russland und China

WASHINGTON. Wie die US-Regierung mitteilt, richten sich die Strafmaßnahmen gegen Personen und Einrichtungen des Militärs und der Geheimdienste. Die USA haben weitere 33 Personen und Einrichtungen auf eine bereits bestehende Schwarze Liste gesetzt.
Wang Yang, Geschäftsführer der Deutsche Windguard (Beijing) Technology Ltd., im Gespräch mit Fachbesuchern auf der China Wind Power 2017. Foto: Deutsche Windguard GmbH

Deutsche WindGuard gründet chinesische Tochter

VAREL. Die Deutsche WindGuard GmbH hat eine chinesische Tochterfirma mit Sitz in Peking gegründet, teilte das Unternehmen Mitte September mit.

Person der Woche: Liam Fox

Liam Fox ist erster britische Minister für internationalen Handel. Das Regierungsmitglied war schon mehrmals in Skandale verwickelt. Der 56-Jährige übernimmt eine Schlüsselrolle für die Zukunft des Inselstaates.

Mobilfunkanbieter Cyfrowy Polsat bricht beim Gewinn ein

WARSCHAU. Der polnische Mobilfunk- und Pay-TV-Anbieter Cyfrowy Polsat ist im zweiten Quartal beim Nettogewinn eingekracht. Wie das Unternehmen am 23. August mitteilte, ist das...

Chinesische Behörden kontrollieren kasachische Landwirtschaftsbetriebe

ASTANA. Die Vertreter chinesischer Behörden haben 18 kasachische Hersteller von Gerste und Mais kontrolliert, damit diese Unternehmen ihre Produkte in China verkaufen können.

US-Botschafter irritiert mit angeblichem Rückzug von VW aus Iran

BERLIN. Der US-Botschafter in Berlin, Richard Grenell, hat mit Äußerungen über einen angeblichen Rückzug von VW aus dem Iran für Irritationen gesorgt. Das berichtet der TV-Sender n-tv.

Deutschland und weitere EU-Staaten wollen besonderes Finanzinstitut für Iran-Geschäfte gründen

BRÜSSEL. Deutschland und weitere EU-Staaten suchen weiter nach Wegen, um die US-Sanktionen gegen den Iran zu umgehen. Wie der SPIEGEL berichtet, wollen die Bundesregierung und die Regierungen anderer EU-Länder eine besondere Finanzinstitution gründen, die Zahlungen für Geschäfte mit dem Iran abwickelt.

Neue Eisenbahn zwischen Iran und China

PEKING. China hat im Rahmen des Seidenstraßen-Programms eine neue Eisenbahnlinie zwischen der Inneren Mongolei und dem Iran eingeweiht. Wie die iranische staatliche Nachrichtenagentur IRNA aus Peking berichtet, ist die Strecke 9.000 Kilometer lang.

Lufthansa-Gruppe baut Service Center in der Ukraine aus

LWIW. Die Lufthansa-Gruppe will ihr Dienstleistungszentrum in Lwiw in diesem Herbst ausbauen. In dem Zentrum werden 60 neue Arbeitsplätze und damit doppelt so viele wie zuvor geschaffen.

Saudischer Investor kauft Mriya Agro Holding

TERNOPIL. Die saudische Agricultural and Livestock Investment Company (SALIC) hat den ukrainischen Agrarproduzenten, Mriya Agro Holding, gekauft.

Bayer eröffnet Produktionsanlage in der Ukraine

LEVERKUSEN/SCHYTOMYR. Das deutsche Chemieunternehmen Bayer hat Anfang September in Pochuiki in der Region Schytomyr eine Saatgutproduktionsanlage eröffnet. Das berichtete Präsident Petro Poroschenko auf seiner Facebook-Seite.

7th Banking and Business Forum Iran Europe Berlin

Mit Wirkung vom 6. August hat die Trump-Regierung die erste Runde der Sanktionen gegen den Iran erneuert. Obwohl die Internationale Atomenergiebehörde (IAEO) wiederholt bestätigt hatte, dass Teheran dem "Atomabkommen", offiziell bekannt als Joint Comprehensive Plan of Action (JCPOA), nachgekommen ist, hat die Trump-Regierung beschlossen, das Atomabkommen aufzuheben.

ChinaContact Lunch #4

Der Chinesische Markt gewinnt für die deutsche Wirtschaft zunehmend an Bedeutung, zugleich richtet sich der Fokus der Chinesischen Regierung neben den Ressourcen in Afrika jetzt auch auf deutsche Unternehmen. Hierbei stellt sich die Frage, wie eine wirtschaftliche Zusammenarbeit beider Länder aussehen kann.

16. Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft (APK)

Die alle zwei Jahre stattfindende Asien-Pazifik-Konferenz der Deutschen Wirtschaft (APK) ist die bedeutendste deutsche Wirtschafts- und Netzwerkveranstaltung in der Asien-Pazifik-Region.