Mittelstand blickt mit Optimismus nach Russland

HAMBURG. Der Mittelstand erwartet für 2018 trotz politischer Unwägbarkeiten ein positives Russland-Geschäft. Dies ergab eine Umfrage vom Deutsch-Russischen Wirtschaftsbund unter 232 mittelständischen Unternehmern.

China: Bedarf an Glasfaserkabeln steigt rasant

Die VR China ist der mit Abstand größte Hersteller von Glasfaserkabeln in Preform. Das Land hat so seine einst hohe Importabhängigkeit kontinuierlich reduzieren können, ist aber gleichzeitig auch zu einem wichtigen Absatzmarkt geworden.

Person der Woche: Wolfgang Ischinger

ASPEKTE: Die von ihm geleitete Münchner Sicherheitskonferenz geht erfolglos zu Ende. Auch seine langjährige Erfahrung als Diplomat nützte nichts. Der Jurist hat früher im...

Polnischer Steinkohlebergbau plant Großinvestitionen

Polen will wieder mehr Steinkohle fördern und die Effizienz des Bergbaus erhöhen. Um die anstehenden Investitionen schultern zu können, sollen Bergwerke von Energiekonzernen übernommen werden.

Nahrungsmittel: Warten auf Wachstum

Nach der Vorstellung der Regierung soll die Nahrungsmittelindustrie ihre Produktion verdreifachen. Doch bisherige Pläne in diese Richtung waren nicht erfolgreich. Deutsche Technik und Investitionen versprechen Hoffnung auf eine nachhaltigere Entwicklung.

Irans Hafensektor macht Fortschritte

Der Ausbau des Logistiksektors gehört zu den Prioritäten der iranischen Entwicklungsplanung. Die Hafenkapazitäten am Persischen Golf sollen modernisiert und erweitert werden. Zur Umsetzung sind ausländische Finanzierungen und Investitionen erforderlich. Internationale Hafenbetreiber werden gesucht.

Ryanair: Ukraines Verkehrsminister heizt Gerüchte um Markteintritt an

KIEW. Der ukrainische Verkehrsminister Volodymyr Omelyan hat die Gerüchte über einen Markteintritt des Billig-Airliners Ryanair in der Ukraine wieder angeheizt. Der Minister erklärte im Fernsehen, dass Ryanair noch in diesem Jahr in das Land kommen wird.

Featured Events

7. Bayerisch-Chinesisches Frühlingsfest

Was Deutsche und Chinesen glücklich macht erfahren die Besucher des „Bayerisch-Chinesischen Frühlingsfest“ am 1. März 2018 in München. Dort berichtet Dr. Christian Schmidkonz, Professor an der Munich Business School und Glücksforscher, über die unterschiedlichen Ausprägungen von „Happiness“ in beiden Ländern und welche Schlüsse Unternehmen daraus ziehen sollten.

ChinaContact Lunch #1 – Diskutieren Sie mit!

Chinas zunehmende Auslandsdirektinvestitionen und Übernahmen von Hightech-Unternehmen wie Kuka haben in Deutschland zu einer erhitzten Debatte geführt. Kaufen die Chinesen unsere Spitzentechnologie und Hidden Champions auf?

2. Manufacturer‘s & IT-Forum

Lösungen für deutsche Hersteller in Russland, Belarus und der Ukraine 16. Februar 2018 am Frankfurter...