Neue US-Sanktionen wegen Skripal-Fall

WASHINGTON. Russland drohen neue US-Sanktionen wegen dem Skripal-Fall. Als Antwort will die russische Regierung ihre Einlagen in US-Staatsanleihen reduzieren.

Shanghai führt China bei Konsumausgaben an

PEKING. Die Pro-Kopf-Konsumausgaben sind in China im ersten Halbjahr um 6,7 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf durchschnittlich 9.609 Yuan (1.402 USD) gestiegen.

Nationaler Fonds und Währungsreserven schrumpfen

Der Wirtschaftsausblick für Kasachstan für 2018 ist grundsätzlich positiv, weil die Rohstoffpreise wieder steigen. Das Land ist dabei, sich immer mehr zu erholen. Allerdings haben sich die Währungsreserven und die finanziellen Mittel aus dem Nationalen Fonds bis Ende Juni verringert.

Polnische Bushersteller mit Rekordabsatz

WARSCHAU. Die polnischen Bushersteller haben bis Ende Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihren Absatz um 25 Prozent auf 1.400 Fahrzeuge erhöht.

Kasachstan: Bau eines zentralen Weizenlagers rückt näher

QOSTANAI. Die geplante Errichtung eines zentralen Weizen-Lagers in der kasachischen Region Qostanai nimmt immer mehr Konturen an.

Jedes Iran-Geschäft mit US-Risiken behaftet?

Das Risiko für ernstzunehmende Strafen ist sehr gering und besteht nur bei eindeutigen und erheblichen Verstößen gegen das US-Exportrecht.

Zeitung: Deutschland lässt Bargeldtransfer in den Iran zu

FRANKFURT/ MAIN. Die Bundesbank wird dem Iran wahrscheinlich eine Barauszahlung gestatten, obwohl US-Präsident Donald Trump die westlichen Staaten unter Druck setzt, mit dem Land am Persischen Golf keinen Handel zu treiben. Das schreibt das Handelsbatt und beruft sich auf Regierungskreise.

Iran: US-Sanktionen in Kraft getreten – was nun passiert

WASHINGTON/ TEHERAN/ BERLIN. Die erste Runde der US-Sanktionen gegen das Land am Persischen Golf hat begonnen. Die Bundesregierung hat bereits den Investoren, die sich für Geschäfte mit dem Iran interessieren, ihre Unterstützung zugesagt. "Die USA betreiben nur eine psychologische Kriegsführung", kritisierte der iranische Präsident Hassan Rohani.

Norwegische NBT baut Windpark in der Sywaschsee

OSLO. Der norwegische Windpark-Betreiber NBT will in der ukrainischen Sywaschsee einen Windpark errichten. Die Kosten betragen 430 Millionen US-Dollar. Die Kapazität soll zwischen 250 und 330 Megawatt liegen. Der Sywaschsee ist ein System von Buchten im Westen des Asowschen Meeres, das die Krim vom ukrainischen Festland trennt.

Eggersmann Anlagenbau bewirbt sich für Order

LWIW. Die deutsche Eggersmann Anlagenbau GmbH aus Bad Oeynhausen und elf weitere Unternehmen, die aus unterschiedlichen Ländern stammen, nehmen an einer Ausschreibung für den Bau einer Recycling-Fabrik in Lwiw teil.

Kablitz verhandelt mit ukrainischem Fleischhersteller über Auftrag

KIEW. Der deutsche Anlagenbauer Kablitz erhält möglicherweise in der Region Kiew einen Auftrag für den Bau einer Bioabfall-Fabrik. Das schreibt das Ukraine Business Journal.

OstContact Lunch #4 am 20.08.18 in Düsseldorf

Von A wie Arbeitsmarkt bis Z wie Zoll & Zertifizierung erklären renommierte Experten in der aktuellen Ausgabe von OstContact die wichtigsten Grundlagen und Neuerungen rund ums Russland-Geschäft. Im Rahmen unseres exklusiven OstContact-Lunches haben Sie die Chance, Ihre ganz spezifischen Fragen zu ergänzen. Fragen Sie die Experten und diskutieren Sie mit uns!

Business Innovation Congress (BIC) 2018 Manila

We invite you to the Business Innovation Congress (BIC) 2018 Manila, one of the most prestigious and unique international business events, to be held on 15 of November 2018 at the CONRAD Manila Luxury Hotel in Metro Manila, Philippines.

7. Konferenz der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs aus Mittel- und Osteuropa

Die 7. Konferenz der Deutschen Wirtschaftsclubs aus Mittel- und Osteuropa in Minsk setzt die Reihe der bereits seit 2011 stattfindenden Zusammenkünfte der Wirtschaftsclubs der Region fort.