Wie kommen wir aus der Sanktions-Sackgasse heraus?

Die Wirtschaftssanktionen zwischen EU und Russland sind zur Routine geworden. Volkswirtschaftlich sind sie kontraproduktiv. Aus Deutschland bekannte Instrumente zur Streitschlichtung könnten Ideen für den Weg aus der Sackgasse geben.
Besucher auf dem Weg zur Messe wire und Tube in Düsseldorf. An den fünf Messetagen im April dieses Jahres kamen insgesamt über 71.500 Fachbesucher aus 134 Ländern nach Düsseldorf. Foto: Messe Düsseldorf / ctillmann

Zahl chinesischer Messebesucher in Deutschland verdoppelt

BERLIN. Rund 85.000 Besucher aus der Volksrepublik China kamen 2017 auf die internationalen Messen in Deutschland, um sich zu informieren und Geschäfte anzubahnen. Das sind doppelt so viele wie noch vor zehn Jahren.

Person der Woche: Abdolnaser Hemmati

Hemmati soll die Fehler seines Vorgängers ausbügeln. Nach seiner Ernennung hat der Rial wieder an Wert gewonnen. Seine Politik sei ein „wichtiger Schritt in Richtung Reformen“.

Polnische Bushersteller mit Rekordabsatz

WARSCHAU. Die polnischen Bushersteller haben bis Ende Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihren Absatz um 25 Prozent auf 1.400 Fahrzeuge erhöht.

Bergbau-Konzern liefert Nationalbank zehn Tonnen Gold

ASTANA. Das kasachische Bergbau-Unternehmen Tau -Ken Altyn hat bis Ende Juni der Nationalbank mehr als zehn Tonnen Gold geliefert. Im gesamten Jahr 2018 dürfte die Produktion wohl zwischen 18 und 20 Tonnen liegen, so die Schätzungen.

Deutsche Bahn und Deutsche Telekom beenden Projekte im Iran

BERLIN. Die Deutsche Bahn wird sich angesichts der US-Sanktionen aus Iran zurückziehen.

Anrainer-Staaten am Kaspischen Meer teilen Gewässerboden auf

AKTAU. Die fünf Staaten, die am Kaspischen Meer liegen, haben nach drei Jahrzehnten Verhandlungen endlich den Gewässerboden aufgeteilt. Jetzt ist klar, wer wieviel Erdgas und Erdöl fördern darf.

Jedes Iran-Geschäft mit US-Risiken behaftet?

Das Risiko für ernstzunehmende Strafen ist sehr gering und besteht nur bei eindeutigen und erheblichen Verstößen gegen das US-Exportrecht.

Ukraine: Neues GmbH-Gesetz in Kraft

Die Ukraine befindet sich derzeit im Reformprozess, auch im Bereich der Gesetzgebung. Um das ukrainische Gesellschaftsrecht an die Gesetzgebung der Europäischen Union zum Investorenschutz anzupassen, werden aktuell neue Gesetze ausgearbeitet und verabschiedet. Dazu zählt auch das GmbH-Gesetz („Über die Gesellschaften mit beschränkter und zusätzlicher Haftung“ vom 06.02.2018 Nr. 2275-VIII), das seit 17. Juni 2018 in Kraft ist. 

Norwegische NBT baut Windpark in der Sywaschsee

OSLO. Der norwegische Windpark-Betreiber NBT will in der ukrainischen Sywaschsee einen Windpark errichten. Die Kosten betragen 430 Millionen US-Dollar. Die Kapazität soll zwischen 250 und 330 Megawatt liegen. Der Sywaschsee ist ein System von Buchten im Westen des Asowschen Meeres, das die Krim vom ukrainischen Festland trennt.

Eggersmann Anlagenbau bewirbt sich für Order

LWIW. Die deutsche Eggersmann Anlagenbau GmbH aus Bad Oeynhausen und elf weitere Unternehmen, die aus unterschiedlichen Ländern stammen, nehmen an einer Ausschreibung für den Bau einer Recycling-Fabrik in Lwiw teil.

OstContact Lunch #4 am 20.08.18 in Düsseldorf

Von A wie Arbeitsmarkt bis Z wie Zoll & Zertifizierung erklären renommierte Experten in der aktuellen Ausgabe von OstContact die wichtigsten Grundlagen und Neuerungen rund ums Russland-Geschäft. Im Rahmen unseres exklusiven OstContact-Lunches haben Sie die Chance, Ihre ganz spezifischen Fragen zu ergänzen. Fragen Sie die Experten und diskutieren Sie mit uns!

Business Innovation Congress (BIC) 2018 Manila

We invite you to the Business Innovation Congress (BIC) 2018 Manila, one of the most prestigious and unique international business events, to be held on 15 of November 2018 at the CONRAD Manila Luxury Hotel in Metro Manila, Philippines.

7. Konferenz der deutschsprachigen Wirtschaftsclubs aus Mittel- und Osteuropa

Die 7. Konferenz der Deutschen Wirtschaftsclubs aus Mittel- und Osteuropa in Minsk setzt die Reihe der bereits seit 2011 stattfindenden Zusammenkünfte der Wirtschaftsclubs der Region fort.