Seit den ersten Sanktionen gegen Russland sind mehr als drei Jahre vergangen. Und nichts deutet darauf hin, dass die gegenseitigen Strafmaßnahmen bald ein Ende nehmen. Die deutsche Wirtschaft appelliert an die Politik.

Sanktionsspirale: „Einigt euch endlich!“

Seit den ersten Sanktionen gegen Russland sind mehr als drei Jahre vergangen. Und nichts deutet darauf hin, dass die gegenseitigen Strafmaßnahmen bald ein Ende nehmen. Die deutsche Wirtschaft appelliert an die Politik.
China will Ausländern mehr Zugang zu seinem verschlossenen Finanzmarkt erlauben und reagiert damit auf eine alte Forderung ausländischer Investoren.

China: Magische Grenzen im Finanzmarkt sollen fallen

PEKING. Die Reformen sind schon lange in Arbeit. China hat den Abschluss des Besuches von US-Präsident Trump genutzt, um eine größere Öffnung seines Finanzmarktes in Aussicht zu stellen.

Person der Woche: Bastian Obermayer

Als investigativer Journalist hat Bastian Obermayer eine klassische Ausbildung hinter sich. Der 40-Jährige ist vor allem für seine Recherchen zu den Panama Papers bekannt. Als Publizist gewann er bereits viele Auszeichnungen.
Die bulgarische Tochter des französischen Malzherstellers Malteries Soufflet Bulgaria hat Investitionen in dem südosteuropäischen Land aufgestockt.

Französischer Malzhersteller setzt verstärkt auf Bulgarien

SOFIA. Die bulgarische Tochter des französischen Malzherstellers Malteries Soufflet Bulgaria hat ihre Investitionen in dem südosteuropäischen Land aufgestockt.
Das österreichische Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss hat seine erste Repräsentanz in Jerewan eröffnet.

Gebrüder Weiss setzen auf Armenien

JEREWAN. Das österreichische Transport- und Logistikunternehmen Gebrüder Weiss hat seine erste Repräsentanz in Jerewan eröffnet.

Vornehme Zurückhaltung

Seitdem die Sanktionen teilweise aufgehoben wurden, sind die Exporte in den Iran um 25 Prozent gewachsen. Die Finanzierung im Iran-Geschäft bleibt aber ein großes Problem. Viele Banken halten sich zurück – aus Angst vor Trump.
Siemens rechnet in der Ukraine im kommenden Jahr mit weiterem Wachstum in ehe von 10 Prozent.

Ukraine: Siemens rechnet mit Wachstum

KIEW. Siemens rechnet in der Ukraine im kommenden Jahr mit weiterem Wachstum in ehe von 10 Prozent.

Featured Events

II. Manufacturer‘s & IT-Forum

Lösungen für deutsche Hersteller in Russland, Belarus und der Ukraine 16. Februar 2018 am Frankfurter...

Industrieparks aus Russland, Belarus und der Ukraine kommen nach Frankfurt

Frankfurt. Zum Manufacturer’s Forum am 30. Juni kommen die wichtigsten Industrieparks aus Russland, Belarus und...

Business Lunch mit dem OWC Außenwirtschaftsverlag in Minsk

Am 29. April 2017 veranstaltete der OWC Verlag für Außenwirtschaft erstmals in Minsk einen Business...