Russlands Städte werden intelligenter

Russland will in den nächsten zehn Jahren zu den führenden IT-Nationen aufschließen. Im Dezember 2016 hat Präsident Wladimir Putin hierfür eine nationale Digitalisierungsstrategie gestartet. Ein wichtiger Baustein ist die Entwicklung von Smart Cities.

Südchinas Metropolen ziehen mit Hongkong gleich

Die südchinesischen Städte Guangzhou und Shenzhen verkündeten Anfang 2018 stolz, dass ihre Wirtschaftsleistungen mit der des wohlhabenden Hongkongs gleichgezogen haben. Bis ihre Pro-Kopf-Einkommen aber das Niveau der Sonderverwaltungsregion (SVR) erreichen, dürfte noch einige Zeit verstreichen.

Person der Woche: Wolfgang Ischinger

Die von ihm geleitete Münchner Sicherheitskonferenz geht erfolglos zu Ende. Auch seine langjährige Erfahrung als Diplomat nützte nichts. Der Jurist hat früher im Sekretariat der UN gearbeitet.

Polnischer Steinkohlebergbau plant Großinvestitionen

Polen will wieder mehr Steinkohle fördern und die Effizienz des Bergbaus erhöhen. Um die anstehenden Investitionen schultern zu können, sollen Bergwerke von Energiekonzernen übernommen werden.

EAWU und EU wollen zusammenarbeiten

MOSKAU. Der Arbeitskreis Lissabon-Wladiwostok traf sich am 15. Februar mit Vertretern der Eurasischen Wirtschaftsunion und der Europäischen Union. An dem Dialog für einen gemeinsamen Wirtschaftsraum nahmen 50 Vertreter von Unternehmen und Wirtschaftsverbänden teil.

Iran will Pkw-Importe weiter drosseln

In Iran liegt der Marktanteil importierter Pkw bei nur noch fünf Prozent. Dennoch möchte die Regierung die Zahl der Importfahrzeuge weiter reduzieren.

Ausbau von U-Bahn-Strecken in der Ukraine startet

Die Ukraine plant, im Jahr 2018 mit den Arbeiten an U-Bahn-Projekten zu beginnen. In Kiew läuft eine Ausschreibung zur Erweiterung der Linie M3. Daneben gibt es Verhandlungen mit chinesischen Investoren über den Bau einer vierten Metrolinie in der Hauptstadt. Nach der Schnürung eines Finanzierungspakets internationaler Geber soll der Ausbau der Metro in Charkiw beginnen. In Dnipro sind die Bauarbeiten bereits im Gange.

Featured Events

Russland und Belarus: Produzieren und optimieren

Auf dem 2. Manufacturer´s & IT Forum in Frankfurt am Main bot der OWC Verlag produzierenden Unternehmen, Industrieparks und Experten verschiedener Branchen im Ost-Geschäft Gelegenheit zu Austausch und Erstberatung.

7. Bayerisch-Chinesisches Frühlingsfest

Was Deutsche und Chinesen glücklich macht erfahren die Besucher des „Bayerisch-Chinesischen Frühlingsfest“ am 1. März 2018 in München. Dort berichtet Dr. Christian Schmidkonz, Professor an der Munich Business School und Glücksforscher, über die unterschiedlichen Ausprägungen von „Happiness“ in beiden Ländern und welche Schlüsse Unternehmen daraus ziehen sollten.

ChinaContact Lunch #1 – Diskutieren Sie mit!

Chinas zunehmende Auslandsdirektinvestitionen und Übernahmen von Hightech-Unternehmen wie Kuka haben in Deutschland zu einer erhitzten Debatte geführt. Kaufen die Chinesen unsere Spitzentechnologie und Hidden Champions auf?