fbpx
Start Schlagworte WTO

SCHLAGWORTE: WTO

Seit dem 10. September gilt in Russland ein Zollsatz von 15 Prozent auf den Import von Neufahrzeugen und von 17 Prozent auf Gebrauchtwagen.
Wie schön könnten die deutsch-russischen Beziehungen sein, wenn die heutigen Politiker sich nur von “Realpolitik” leiten ließen? Stattdessen schwebte ein Damoklesschwert von überhöhter Moral und Protektionismus über den XXII. Potsdamer Begegnungen, was die Teilnehmer des Deutsch-Russischen Forums nicht vom Träumen im altehrwürdigen Hotel Adlon Kempinski abzuhalten vermochte.
MOSKAU. Nach der Einführung von Stahl- und Aluminiumzöllen in Höhe von 25 beziehungsweise zehn Prozent durch die USA im Frühjahr 2018 hat die EU mit Zollkontingenten auf die mögliche Marktüberflutung durch amerikanische Produkte reagiert.
MOSKAU/WASHINGTON. Die USA werfen Russland vor, systematisch gegen die Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) zu verstoßen. Das geht aus einem Bericht des US-Handelsbeauftragten hervor.

ChinaContact 9/10-2018

Die neue Ausgabe des Wirtschaftsmagazins ChinaContact ist erschienen. Was passiert, wenn China die Regeln macht? Was herrscht bei der Etablierung von Normen und Standards vor – Kooperation oder Konkurrenz? Lesen Sie mehr dazu in CC 09/10-2018.
Die Wirtschaftssanktionen zwischen EU und Russland sind zur Routine geworden. Volkswirtschaftlich sind sie kontraproduktiv. Aus Deutschland bekannte Instrumente zur Streitschlichtung könnten Ideen für den Weg aus der Sackgasse geben.
PEKING. Donald Tusk hat auf dem EU-China-Gipfel an die USA, Russland und China appelliert, den Handelsstreit nicht eskalieren zu lassen.
MOSKAU. Die russische Regierung hat angekündigt, in Kürze zusätzliche Zölle auf US-Produkte zu verhängen. Damit antwortet Moskau auf die US-Zölle für Stahl- und Aluminiumimporte.
Russland hebt im Juli die Zollabgaben für Autoteile an. Damit setzt das Land eine Vereinbarung der Welthandelsorganisation (WTO) um. Bisher war der Import von Montageteilen für ausländische Hersteller günstig. Importe von Neuwagen sollen hingegen billiger werden.
Die Welthandelsorganisation (WTO) kippt Russlands Strafzölle für Nutzfahrzeuge aus Deutschland und Italien.