fbpx
Start Schlagworte Wirtschaft

SCHLAGWORTE: Wirtschaft

Die russische Wirtschaft hat sich im dritten Quartal vorläufigen Zahlen zufolge im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 1,8 Prozent erhöht.
MOSKAU. Das ist wesentlich geringer als im Vorquartal. Allerdings hatten sich in diesem Zeitraum noch Einmaleffekte positiv auf das Wachstum ausgewirkt, die nun weggefallen sind.
Die Steuereinnahmen der Russischen Föderation sollen weniger abhängig von russischem Öl und Gas werden, fasste Finanzminister Anton Siluanow das langfristige Ziel der russischen Haushaltspolitik zusammen. Entsprechend investiert die russische Regierung in die Förderung der Wirtschaft. Den höchsten Posten im Budget haben aber die Sozialausgaben mit 6,4 Billionen Rubel, gefolgt von der Wirtschaftsförderung mit 2,6 Billionen Rubel.
Wladimir Putin ist zu politischen und wirtschaftlichen Gesprächen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rohani in Teheran eingetroffen.
TEHERAN. Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Mittwoch zu politischen und wirtschaftlichen Gesprächen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Rohani in Teheran eingetroffen.
Die slowakische Wirtschaft ist im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent gewachsen.
BRATISLAVA. Die Slowakei wird ab dem kommenden Januar den Mindestlohn um etwas mehr als zehn Prozent auf 480 Euro anheben.
PRAG. Tschechien hat am Sonntag bei den Parlamentswahlen einen Rechtsruck erlebt: Das Land wird zukünftig von Populisten und Nationalkonservativen regiert – ähnlich wie in Ungarn und Polen.
G. Schröder appellierte beim 10. Eurasischen Wirtschaftsforum an die deutsche und russische Wirtschaft, Verantwortung für einen Dialog zu übernehmen.
VERONA. Der frühere Bundeskanzler Gerhard Schröder appellierte in seiner Rede beim 10. Eurasischen Wirtschaftsforum in Verona an die deutsche und russische Wirtschaft, Verantwortung für einen engeren Dialog zu übernehmen und dafür, intensivere Wirtschaftsbeziehungen zu erreichen.
PEKING. Vorläufigen Zahlen des Statistikamtes der VR China zufolge, die am 19. Oktober in Peking veröffentlicht wurden, ist die chinesische Wirtschaft weiter auf einem stabilen Wachstumskurs.
WARSCHAU. Die Umsätze der zehn größten Bauunternehmen in Polen sind im ersten Halbjahr im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um zwei Prozent gestiegen.
DÜSSELDORF. Mehr als die Hälfte der deutschen Manager in China, die für das aktuelle ZEW-PwC-Wirtschaftsbarometer befragt wurden, rechnet damit, dass Deutschland vom Brexit profitieren wird. Zudem wird die wirtschaftliche Situation in China als so gut wie seit drei Jahren nicht mehr eingeschätzt.
SOTSCHI. Die deutsche Wirtschaft hat trotz der wirtschaftlich schwierigen Zeiten großes Interesse an einer Zusammenarbeit mit Russland. Dies berichtete der Pressesprecher des Kremls, Dmitrij Peskow kurz nach dem Treffen des russischen und kasachischen Präsidenten Wladimir Putin und Nursultan Nasarbajew mit Vertretern der deutschen Wirtschaft in Sotschi.