fbpx
Start Schlagworte Sberbank

SCHLAGWORTE: Sberbank

MOSKAU. Das Volumen von Unternehmensinvestitionen in IT-Start-ups in Russland wird 2018 rund 40 Prozent weniger betragen als 2017. Dennoch wächst das Interesse an IT.
MOSKAU. Die Sberbank hat die Hypothekenzinsen erhöht. Grund seien die Marktbedingungen nach dem Anstieg des Leitzinses sowie allgemeine makroökonomische Veränderungen.
MOSKAU. Rosneft ist nach der Kapitalisierung das teuerste Unternehmen Russlands und hat damit die Sberbank überholt.
MOSKAU. Der Chef der russischen Sberbank German Gref wirbt für die Privatisierung des Bankensektors. Nach seiner Meinung sei dies eine geeignete Geldquelle für die russische Regierung.
Die europäische Tochter der russischen Bank Sberbank hat ihren Mehrheitsanteil von 99,9 Prozent an der ukrainischen VS Bank an die TAS Group verkauft.
WIEN. Die europäische Tochter der russischen Bank Sberbank hat ihren Mehrheitsanteil von 99,9 Prozent an der ukrainischen VS Bank an die TAS Group verkauft.
MOSKAU. Der deutsche Retailer Metro Cash & Carry, die russische Staatsbank Sberbank und das Gebiet Moskau wollen gemeinsam das kleine und mittlere Unternehmertum im Gebiet Moskau fördern.
Aus dem Inhalt: Wie geht es Russland? Uljanowsk will Smart Region werden ...und mehr zu: Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten, Firmen und Kooperationen, Branchen, Termine
MOSKAU. Das Finanzinstitut Sberbank gehört zu den sechs wertvollsten Banken-Marken in Europa. Dies geht aus einer Studie des Unternehmens für Markenbewertungen Brand Finance hervor. Damit überholt die größte Geschäftsbank Russlands die Marken Gazprom und Lukoil, berichtet die Wirtschaftszeitung RBK. Laut Brand Finance hat die Sberbank im Verlauf des vergangenen Jahres...
RUSSLAND aktuell 47/2014

RUSSLAND aktuell 47/2014

Aus dem Inhalt: Russland-Geschäft bremst Konzerngewinne; Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten; Forum Russland 2014: Investieren in der Krise?; Branchennachrichten; Russland will sich selbst mit Fleisch versorgen; Osteuropaverein ernennt wissenschaftlichen Beirat; Veranstaltungs-, Film- und Lesetipps...
Der tschechische Bankenmarkt präsentiert sich als relativ stabil und liquide. Die Anleger schrecken bei ihren Entscheidungen gemeinhin vor „Finanzakrobatik“ zurück und gelten als eher konservativ. Zudem verfügt die Zentralbank ČNB weiterhin über ihren geldpolitischen Spielraum. Unter dem Strich steht der Finanzmarkt vergleichsweise gut da. Das hat das Interesse einiger ausländischer Investoren geweckt...