Start Schlagworte Sanktionen

SCHLAGWORTE: Sanktionen

LUXEMBURG. Die EU bereitet neue Sanktionen wegen des Nervengift-Anschlags in Großbritannien auf den ehemaligen russischen Doppelagenten Sergej Skripal vor, für den die britische Regierung Moskau verantwortlich macht.
LONDON. Der Chef des britischen Öl- und Gaskonzerns BP warnte auf einer Konferenz in London, dass US-Sanktionen gegen russische Energiekonzerne zum Stillstand des europäischen Energiesystems führen könnten.
MOSKAU. Der russische Unternehmerverband RSPP schlägt vor, russische Unternehmen, die von Sanktionen betroffen sind, durch Steuervergünstigungen zu unterstützen.
Sanktionen als Ursache – Auswirkung auch für den deutschen Mittelstand spürbar.
MOSKAU. Russland kann das Projekt Nord Stream 2 im Fall von US-Sanktionen gegen die Projektpartner auch selbst finanzieren.
WASHINGTON. Wie die US-Regierung mitteilt, richten sich die Strafmaßnahmen gegen Personen und Einrichtungen des Militärs und der Geheimdienste. Die USA haben weitere 33 Personen und Einrichtungen auf eine bereits bestehende Schwarze Liste gesetzt.
Trotz politischer Großwetterlage stehen deutsche Unternehmen weiter zum Russland-Geschäft. Das zeigte nicht zuletzt das rege Interesse am 3. Manufacturer’s Forum „Leitfaden für den Produktionsaufbau“ des OWC-Verlags in Frankfurt am Main.
MOSKAU. Schlumberger will einen Anteil an der Eurasian Drilling Company erwerben und dafür Russland einen Teil seiner Technologien überlassen.
MOSKAU. Russlands Zentralbank hat den Leitzins am 14. September auf 7,5 Prozent angehoben. Weitere Erhöhungen werde sie prüfen.
MOSKAU. Mit 81,67 Rubel je Euro erreichte der Rubelkurs den höchsten Wert seit Februar 2016 trotz höherer Ölpreise. Beruhigung könnte die Entscheidung der Zentralbank über den Leitzins bringen.