fbpx
Start Schlagworte Palfinger

SCHLAGWORTE: Palfinger

NORWEGEN aktuell 07-08/2016
Aus dem Inhalt: Siemens liefert 50 Windturbinen für Onshore-Projekt Wirtschaft & Politik Firmen & Kooperationen Branchen Norwegen bietet viel Potenzial für den Aufbau einer Bioökonomie Veranstaltungskalender
RUSSLAND aktuell 35/2014
Aus dem Inhalt: Automessen starten in schwierigem Umfeld; Hamburgs Containerverkehr mit Russland zurückgegangen; Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten; Exportfinanzierung geht weiter – Was im Zusammenhang mit den EU-Sanktionen gegen Russland zu beachten ist; Deutsche fürchten Auswirkungen des Ukraine-Konfliktes; Branchennachrichten; Veranstaltungs-, Film- und Lesetipps...
Kamaz ist der größte russische Lkw-Produzent. © Kamaz
SALZBURG. Der österreichische Kranproduzent Palfinger hat mit dem russischen Lkw-Hersteller Kamaz die Gründung von zwei Joint Venture-Gesellschaften in Russland vereinbart. Das Joint Venture „Mounting“ wird zu 49 Prozent von der Palfinger-Gruppe und zu 51 Prozent von der Kamaz-Gruppe gehalten und wird sich auf Lkw-Aufbauten spezialisieren. Die von diesem Unternehmen ausgestatteten Lkw werden...
SALZBURG. Palfinger Sany Mobile Cranes, eine Joint-Venture-Tochter des Salzburger Kranherstellers Palfinger AG, hat Anfang Oktober eine Vertriebsniederlassung in Istanbul gegründet. Die neue Niederlassung...
SALZBURG/PEKING. Der Kranhersteller Palfinger baut seine Verbindungen nach China aus. Mit dem Baumaschinenanbieter Sany verabredeten die Österreicher Ende September eine Überkreuzbeteiligung von jeweils zehn Prozent. Palfinger will dafür fünf Prozent ...
SALZBURG. Das österreichisch-chinesische Joint Venture Palfinger Sany Cranes LLC hat seine ersten Mobilkräne nach Russland geliefert. Erst im Juni hatte die noch junge Vertriebsgesellschaft ihre Produkte auf der CTT Messe ...
SALZBURG. Die Palfinger Gruppe übernimmt vom russischen Ölkonzern Bashneft den Kranhersteller INMAN. Wie das österreichische Unternehmen Mitte Juli mitteilte, sollen alle 415 Mitarbeiter weiterbeschäftigt werden. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden. INMAN mit seinen zwei Standorten in der Teilrepublik Baschkortostan produziert und vertreibt seit 1992 hydraulische Hebe- und Ladesysteme, insbesondere Knickarmkrane. Im Jahr 2011 wird der Betrieb voraussichtlich einen Umsatz von rund 20 Millionen Euro erwirtschaften. Er beliefert vor allem die Öl- und Gasindustrie sowie staatliche Unternehmen. Für die Österreicher, die weltweit führend bei der Herstellung von Lkw-Knickarmkränen sind, ist es der erste Produktionsstandort in Russland. Er soll Plafingers Chancen bei öffentlichen Bieterverfahren erhöhen. INMAN wird innerhalb der Gruppe als eigenständige Marke bestehen bleiben.