fbpx
Start Schlagworte NRW.INVEST

SCHLAGWORTE: NRW.INVEST

Fünf russische Start-ups wurden für die internationale Roadshow Start.up! Germany ausgewählt.
Die „Düsseldorfer Tage" sollen die seit 27 Jahren bestehende Partnerschaft der beiden Städte festigen.
DÜSSELDORF. Die chinesischen Technologiekonzerne OPPO, VIVO und Xiaomi eröffnen Niederlassungen in Düsseldorf. Alle drei zählen zu den wichtigsten Digitalkonzernen Chinas und wollen im Zuge ihrer Expansionsstrategie von Nordrhein-Westfalen aus den deutschen und europäischen Markt erobern.
Im vergangenen Jahr haben sich erneut zahlreiche ausländische Investoren für den Standort Nordrhein-Westfalen entschieden. Mit 72 der insgesamt 426 FDI-Projekte – zu denen Neuansiedlungen, aber auch Erweiterungen zählen – liegt Greater China erneut auf Platz eins der Investorenrangliste.
Christoph Dammermann, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen, Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln und Dr. Margot Schüller beim Eröffnungstalks. Foto: OWC
KÖLN. Auf dem Business and Investors Forum China 2019 in Köln diskutieren heute (12. September 2019) chinesische und deutsche Vertreter aus Wirtschaft und Politik über Zukunftsthemen wie Smart City und Smart Innovation.
DÜSSELDORF. Mit insgesamt 426 Neuansiedlungen und Erweiterungsprojekten im Jahr 2018 ist Nordrhein-Westfalen 2018 bei ausländischen Investoren auch weiterhin gefragt.
Mehr Forschung und Entwicklung: Auch der Automotive-Zulieferer Yanfeng (YFAI) betreibt ein Innovationszentrum in Deutschland. Foto: YFAI

Mitten im Spurwechsel

Deutschland bleibt eines der beliebtesten Auslandsziele chinesischer Investoren. Deren Engagement in Forschung und Entwicklung nimmt zu, ebenso wie die Zahl der Forschungskooperationen.
NRW.Invest verfügt in China über Auslandsbüros in Peking, Kanton, Nanjing, Shanghai und Chengdu.
NRW.Invest verfügt in China über Auslandsbüros in Peking, Kanton, Nanjing, Shanghai und Chengdu. In Nanjing entstand vor 20 Jahren die erste Repräsentanz der Wirtschaftsfördergesellschaft, zehn Jahre später in Shanghai die zweite.
DUISBURG. Zum sechsten Mal veranstalteten die Wirtschaftsförderungsgesellschaft NRW.INVEST gemeinsam mit der Business Metropole Ruhr GmbH, der Gesellschaft für Wirtschaftsförderung Duisburg mbH (GFW Duisburg) sowie der Deutsch-Chinesischen Wirtschaftsvereinigung e.V. das Business and Investors Forum China (BIFC).
DÜSSELDORF. Zum Jahresbeginn 2017 hat NRW.INVEST Bilanz gezogen und kann bei den chinesischen Unternehmensansiedlungen im Bundesland Nordrhein-Westfalen auf ein Rekordergebnis verweisen: 2016 akquirierte die landeseigene Wirtschaftsförderung 94 Investitionsprojekte aus der Volksrepublik China. Die Gesamtzahl der in NRW ansässigen chinesischen Unternehmen wird nun mit über 1.000 angegeben. Damit ist NRW ist Investitionsstandort Nummer eins in Europa für Unternehmen aus der Volkrepublik China. So sieht die regionale Verteilung ...