fbpx
Start Schlagworte Logistik

SCHLAGWORTE: Logistik

DUISBURG. Logistik folgt auf die Kohle. Im Duisburger Hafen entsteht das größte Containerterminal im europäischen Hinterland.
Kasachstan will den Bruttozufluss ausländischer Direktinvestitionen von derzeit rund 24 Milliarden US-Dollar im Jahr auf 34 Milliarden US-Dollar bis 2025 steigern. Einen entsprechenden Fahrplan zur Steigerung der Investitionsattraktivität hat die Regierung Ende Juli 2019 unter dem Vorsitz von Premierminister Askar Mamin beschlossen.
ARS Altmann/ICL haben den ersten China-Zug für Volvo von Xi'an nach Gent auf die Schiene gebracht: (v. l. n. r.) Frank Lehner (Vorstand Internationalisierung ARS Altmann), Herbert Brack (Geschäftsführer ICL), Ruopeng Zhai (Vice General Manager Xi’an International Inland Port und Stefan Fesser (CEO Volvo Car Gent) Foto: ©ARS Altmann AG
GENT. Im Bahnterminal am Kluizendock in Gent, Belgien, haben Vertreter von Volvo, des Automobillogistikers ARS Altmann AG und weiterer beteiligter Dienstleister am 4. Juli die Ankunft des ersten Zuges mit Volvo-Fahrzeugen aus China gefeiert.
BELGOROD. Eine Initiative der russischen Regulierungsbehörde Rospotrebnadzor sieht eine Erweiterung der Liste von Waren vor, deren Zwischenlagerung im Zoll nicht länger als 24 Stunden betragen darf.
TWER. Das deutsche Unternehmen B. Braun Melsungen AG aus Hessen plant den Bau eines Logistikzentrums in der russischen Region Twer.
Die Ausgabe 05/06-2019 des Wirtschaftsmagazins ChinaContact ist erschienen. Bereits zum zweiten Mal ist die Neue Seidenstraße Titelthema in ChinaContact. Wir informieren Sie über den derzeitigen Stand der Initiative und über neu vereinbarte sowie nachverhandelte Projekte.
MOSKAU. Die vom 15.–17. April in Moskau abgehaltene Logistikmesse TransRussia gehört in Russland zu den größten ihrer Art. Wie der Pressedienst des Hamburger Hafens berichtet, stellt sie einen wichtigen Kontaktpunkt zwischen deutschen und russischen Partnern dar und erfreute sich einer hohen Teilnahme aus Hamburg.

IranContact 01/2019

Mit all diesen Chancen und Hemmnissen rund ums Business in Iran haben wir uns in IranContact, wie bereits in den letzten drei Jahren, in der Sonderausgabe „100 Fragen und Antworten“ befasst.
Thomas Schleife, Geschäftsführer beim Logistikunternehmen Transco Iran GmbH, spricht im Interview mit IranContact über die Herausforderungen der Branche im Iran-Geschäft unter US-Sanktionen.
Osteuropa bietet viele Chancen – ob als Produktionsstandort oder Absatzmarkt. Insgesamt dürfte sich die Region weiter dynamisch entwickeln. Doch aufgrund ihrer hohen Komplexität ist der Zugang gerade für kleinere Mittelständler nicht einfach.