fbpx
Start Schlagworte Li Keqiang

SCHLAGWORTE: Li Keqiang

BERLIN/PEKING. Anfang September reiste Bundeskanzlerin Angela Merkel zum zwölften Mal nach China. Begleitet wurde die Kanzlerin von einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation. Erneut wurden zahlreiche Wirtschaftsabkommen unterzeichnet.
BERLIN. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reist vom 4. bis 10. Dezember 2018 zu einem Staatsbesuch in die Volksrepublik China.
TIANJIN. Sommer Davos 2018, das jährliche Treffen der „New Champions“ fand vom 18. bis 20. September in der nordchinesischen Stadt Tianjin statt.
PEKING. Die deutsche und die chinesische Regierung waren am 13. Juni zum vierten Mal zu Regierungskonsultationen zusammengekommen. In einer gemeinsamen Pressekonferenz mit Ministerpräsident Li Keqiang ging Bundeskanzlerin Angela Merkel nach den Gesprächen auf die Interessen der deutschen Wirtschaft ein. Ziel müsse eine Win-Win-Zusammenarbeit sein. Dazu gehörten Gleichbehandlung und das Thema Rechtssicherheit. Begleitet wurde ...
Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang, Handelsreisender in Sachen High-Speed-Train, und sein russischer Amtskollege Dimitrij Medwedjew auf dem Moskauer Forum für innovative Entwicklung „Open Innovations“. © Open Innovations
Russlands Wirtschaftsbeziehungen zu China haben im Oktober einen weiteren Schub erhalten. Beim Besuch des chinesischen Regierungschefs Li Keqiang in Moskau anlässlich der 19. chinesisch-russischen Regierungskonsultationen wurden 40 bilaterale Verträge unterzeichnet – darunter zahlreiche Finanz-, Handels- und Energieabkommen...
Eintragung ins Goldene Buch der Handelskammer Hamburg während des “Hamburg Summit: China meets Europe” am 11. Oktober 2014 © Jana Eisberg, Senatskanzlei
HAMBURG. Chinas Ministerpräsident Li Keqiang, EU-Parlamentspräsident Martin Schulz und der deutsche Außenminister Frank Walter Steinmeier beendeten am Samstag mit ihren Keynotes den sechsten „Hamburg Summit: China Meets Europe“ in Hamburg. Mit über 600 Teilnehmern aus Wirtschaft und Politik ist das Treffen der wichtigste europäisch-chinesische Wirtschaftsgipfel. Spitzenpolitiker...
Die Zusammenarbeit zwischen der dena und der Provinz Hebei wurde im Rahmen der Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen vereinbart. © Bundesregierung/Kugler
BERLIN. Die Deutsche Energie-Agentur (dena) wird die chinesische Provinz Hebei beim Kampf für bessere Luft unterstützen. Gemeinsam mit der Provinzverwaltung wird die dena dafür eine Arbeitsgruppe einrichten, eine Machbarkeitsstudie durchführen und konkrete Projekte entwickeln. Eine entsprechende Absichtserklärung...
PEKING. Bessere Rahmenbedingungen für Investoren sowohl in China als auch in Deutschland zu schaffen, ist das Anliegen des Deutsch-Chinesischen Beratenden Wirtschaftsausschusses, der im Beisein von Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Li Keqiang am 7. Juli 2014 in Peking seine Gründungssitzung hatte. Initiiert wurde die Gründung ...
PEKING. Deutschland und China wollen ihre Zusammenarbeit weiter intensivieren. Sowohl Bundeskanzlerin Angela Merkel als auch Premierminister Li Keqiang würdigten nach ihren heutigen Gesprächen in Peking die Qualität der deutsch-chinesischen Zusammenarbeit und unterstrichen den Willen, die Kooperation in den kommenden Jahren...