fbpx
Start Schlagworte Lebensmittel

SCHLAGWORTE: Lebensmittel

MOSKAU. Die russische Regierung fügte der Liste mit kennzeichnungspflichtigen Waren acht weitere Produktkategorien hinzu. Laut der Tageszeitung Vedomosti müssen russische Hersteller nun insgesamt zwölf Warengruppen kennzeichnen.
BERN. Die Schweiz hat seit Russlands Embargo für Lebensmittel im Jahr 2014 die Käse-Ausfuhren mehr als versechsfacht. 2018 steigerte das Land den Export um 39 Prozent – ein Rekordwert.
NEW YORK/MOSKAU. Die weitere Konsolidierung der Marktspieler, ein starker Wettbewerb um Käufer durch Promo-Aktionen und Führungsambitionen des Einzelhändlers Magnit – das sind die wichtigsten Trends des russischen Einzelhandels.
KIEW. Die Ukraine-Tochter des deutschen Großhändlers Metro Cash & Carry will ihr Geschäft in der Ukraine erweitern. Wie ukrainische Medien berichten, will der Händler ab 2019 kleinere Geschäfte mit einer Fläche von 1.500 bis 2.000 Quadratmetern in den Regionen eröffnen.
MOSKAU. Der russische Discount-Konzern Torgservis versucht, in den deutschen Markt einzusteigen. Die Verkaufsstellen sollen unter dem Namen „TS Markt“ firmieren.
ASTANA. Der Lebensmittel-Export ist für ein Kasachstan eine wichtige Einnahmequelle. Jetzt hat das Land seine ersten Flaschen Speisöl nach Japan verkauft, das mit seinen fast 130 Millionen Konsumenten ein lukrativer Absatzmarkt ist.
MOSKAU. Die russische Lebensmittelaufsicht hat einer lettischen und einer estnischen Firma erlaubt, Fischkonserven nach Russland zu exportieren. Dies war seit 2015 verboten.
Der polnische Restaurantketten-Betreiber AmRest aus Wrocław will im kommenden Jahr 300 neue Filialen eröffnen.
WROCLAW. Der polnische Restaurantketten-Betreiber AmRest aus Wrocław, das auch Verkaufsstellen in Deutschland betreibt, will seinen Expansionskurs fortsetzen.
SOFIA. Die bulgarische Tochter des französischen Malzherstellers Malteries Soufflet Bulgaria hat ihre Investitionen in dem südosteuropäischen Land aufgestockt.
Die US-Fastfood-Kette McDonald's will in Rumänien bis Ende des laufenden Jahres noch drei weitere Filialen eröffnen.
BUKAREST. Die Strategie der US-Fastfood-Kette sieht vor, dass das Filialnetz bis 2020 auf insgesamt 95 Einheiten erweitert wird, 3 davon in Rumänien.