Start Schlagworte Kasachstan

SCHLAGWORTE: Kasachstan

ASTANA. Kasachstan geht davon aus, dass im laufenden Jahr am internationalen Finanzplatz AIFC insgesamt 100 Unternehmen gelistet sein werden. Wie die kasachische Nachrichtenagentur Kazinform berichtet, werden wohl 70 Prozent der Firmen aus Kasachstan stammen, der Rest aus dem Ausland.
HAMBURG. Die Hamburger Hafen und Logistik AG (HHLA) und der russische Logistiker TransContainer haben eine Absichtserklärung über eine engere Kooperation unterzeichnet. Wie die HHLA mitteilt, geht es um eine verstärkte Zusammenarbeit der HHLA-Bahntochter Metrans mit TransContainer auf dem russischen Breitspurnetz mit dem Ziel, den Containertransport auf der Neuen Seidenstraße auszubauen.
Kasachstans Vize-Außenminister über die Internationalisierung seines Landes, die Öffnung für ausländische Investoren und die Beziehungen zu Deutschland und der EU
ASTANA. Das kasachische Bergbau-Unternehmen Tau -Ken Altyn hat bis Ende Juni der Nationalbank mehr als zehn Tonnen Gold geliefert. Im gesamten Jahr 2018 dürfte die Produktion wohl zwischen 18 und 20 Tonnen liegen, so die Schätzungen.
AKTAU. Die fünf Staaten, die am Kaspischen Meer liegen, haben nach drei Jahrzehnten Verhandlungen endlich den Gewässerboden aufgeteilt. Jetzt ist klar, wer wieviel Erdgas und Erdöl fördern darf.
ASTANA. Der Lebensmittel-Export ist für ein Kasachstan eine wichtige Einnahmequelle. Jetzt hat das Land seine ersten Flaschen Speisöl nach Japan verkauft, das mit seinen fast 130 Millionen Konsumenten ein lukrativer Absatzmarkt ist.
ASTANA. Der Wirtschaftsausblick für Kasachstan für 2018 ist grundsätzlich positiv, weil die Rohstoffpreise wieder steigen. Das Land ist dabei, sich immer mehr zu erholen. Allerdings haben sich die Währungsreserven und die finanziellen Mittel aus dem Nationalen Fonds bis Ende Juni verringert.
QOSTANAI. Die geplante Errichtung eines zentralen Weizen-Lagers in der kasachischen Region Qostanai nimmt immer mehr Konturen an.
Querschnitt: Wirtschaftsnachrichten aus Kasachstan
Aktuelle Meldungen und Nachrichten aus der Wirtschaftswelt in Kasachstan und zu Unternehmen aller Branchen.
In Georgetown, Moskau und Kasachstan ausgebildet und mit 49 Jahren noch recht jung für kasachische Verhältnisse, ist der Finanzexperte Kairat Kelimbetov die perfekte Besetzung für den Posten des Direktors des neuen „Astana International Finance Center“ (AIFC) in der kasachischen Hauptstadt.