fbpx
Start Schlagworte Direktinvestitionen

SCHLAGWORTE: Direktinvestitionen

Chinas FDI-Transfers in die EU beliefen sich 2017 auf rund 30 Milliarden Euro und damit 17 Prozent weniger als im Vorjahr. Deutschland ist zusammen mit Großbritannien das wichtigste Ziel chinesischer Investitionen in der Union. Grafik: OWC | Daten: MERICS und Rhodium Group
Die Volumina chinesischer Auslandsinvestitionen nehmen kontinuierlich zu. Dabei richtet sich das Interesse chinesischer Konzerne – privater und staatlicher – verstärkt auch auf zentraleuropäische Unternehmen.
14. Preisverleihung des NRW.INVEST Awards am 25. Juni 2018 in Düsseldorf: Laudator Burkhard Dahmen, Vorsitzender des Außenwirtschaftsausschusses der Industrie- und Handelskammer zu Düsseldorf, Preisträger Joseph Lee, Vice President and Deputy General Manager Europe and South Africa at Yanfeng Automotive Interiors, Petra Wassner, Geschäftsführerin NRW.INVEST sowie NRW-Wirtschafts- und Digitalminister Prof. Dr. Andreas Pinkwart (v.l.n.r.). Foto: © NRW.INVEST/Jürgen Markus
DÜSSELDORF. Zu den vier ausländischen Unternehmen, die Ende Juni in Düsseldorf mit dem NRW.Invest Award ausgezeichnet wurden, gehört auch der chinesische Automobilzulieferer Yanfeng Automotive Interiors...
Handel und Logistik bestimmen traditionell die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Hamburg und China. Das Spektrum der Kooperationen ist inzwischen weit breiter, in beiden Richtungen, sagt der Chefrepräsentant des Hamburg Liaison Offices China, Lars Anke, im Interview mit ChinaContact. Herr Anke, welche aktuellen Trends sind derzeit in der Zusammenarbeit zwischen Hamburg und China...
An der KUKA-Übernahme durch Midea hat sich der Streit entbrannt, der unter anderem zur jetzigen Verschärfung der deutschen Außenwirtschaftsverordnung geführt hat. © KUKA AG
Während ausländische Direktinvestitionen global zurückgehen, nehmen chinesische Engagements weiter zu, insbesondere in Europa. Die Verschärfung der deutschen Außenwirtschaftsverordnung scheint vor allem gegen chinesische Investoren gerichtet zu sein. Von Yun Schüler-Zhou Ausländische Investoren sind in Deutschland nicht mehr so aktiv wie vor der Finanzkrise. Statistiken der OECD zufolge erreichten die ausländischen Direktinvestitionszuflüsse...
Schweizer Unternehmen sehen mehrheitlich positiv in die Zukunft des Chinageschäfts. Die Ausrichtung der chinesischen Wirtschaftspolitik auf Innovation kommt vielen Nischenanbietern entgegen, so der Schweizer Generalkonsul in Shanghai, Alexander Hoffet.
Ost-West-Contact 04/2016
Die April-Ausgabe von Ost-West-Contact erscheint pünktlich zur Hannover Messe. Auch in diesem Jahr werden über 300 Aussteller aus dem östlichen und südöstlichen Europa auf der globalen Leitmesse für Industrietechnologien ...
Ost-West-Contact 04/2016 – Special: Rumänien
Das Special Rumänien bietet aktuelle Informationen zum rumänischen Markt. Es ist nicht nur Bestandteil der April-Ausgabe von Ost-West-Contact, sondern wird auch zusätzlich als Sonderdruck verbreitet. Aus dem Inhalt ...
BERLIN. Lettland hat erkannt, dass es mit kapital- und arbeitsintensiven Industrien kein Land sieht. Stattdessen setzt das Zwei-Millionen-Einwohnerland, ähnlich dem Nachbar Estland auf Digitales und Greentech, auf Kultur, Design und Tourismus. Geschickt vermarktet es seine diesbezüglichen, natürliche Reize.
MINSK/BERLIN. Belarus hat seine Probleme bei der Akquise ausländischer Investoren erkannt und steuert nun mit Gesetzesanpassungen gegen. In Deutschland findet der Wirtschaftsstandort Belarus dennoch kaum Beachtung. Eine Konferenz versucht dies zu ändern.
Interview mit Zhao Quanliang               Die Zhuzhou Cemented Carbide Cutting Tools Co. Ltd. ist der größte Lieferant von Hartmetallwerkzeugen im chinesischen Markt. Seit 2003 hat das mittelständische Unternehmen seine europäische Vertriebszentrale in Düsseldorf. Wir haben unsere Internationalisierungsstrategie umgesetzt und es geschafft, als deutsches Unternehmen wahrgenommen zu werden, so Zhao Quanliang, Geschäftsführer...