fbpx
Start Schlagworte Deutsche Wirtschaft

SCHLAGWORTE: Deutsche Wirtschaft

Russland muss wieder zu einem strategischen Partner für die deutsche Wirtschaft werden. Das war der Tenor der Jahreskonferenz des Dortmunder Pumpenherstellers Wilo, die am Donnerstag in Moskau stattfand. Große Beachtung fand dabei die Eröffnungsrede von Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder.
MOSKAU. Am 26. Juni verkündeten Rainer Seele, Präsident der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer (AHK), und AHK-Vorstandsvorsitzender Matthias Schepp die Ergebnisse einer AHK-Umfrage zum Geschäftsklima in Russland.
BERLIN. Volker Treier, Außenwirtschaftschef des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK), sieht die aktuellen deutsch-russischen Wirtschaftsbeziehungen kritisch.
TASCHKENT. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reiste vom 27. bis 29. Mai 2019 zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Usbekistan. Mit dem Besuch sollte unter anderem die Unterstützung Deutschlands für die Reformpolitik des usbekischen Präsidenten Shavkat Mirziyoyev verdeutlicht werden. Bei Gesprächen mit Wirtschaftsvertretern wurden zudem Möglichkeiten für Handel und Investitionen diskutiert.
BERLIN. Nach Angaben des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) ist von den ursprünglich 120 deutschen Unternehmen, die im Iran eine eigene Niederlassung hatten, inzwischen nur noch fast die Hälfte dort aktiv.
MOSKAU. Deutsche Unternehmen haben 2018 mit rund 3,3 Milliarden Euro so viel in die russische Wirtschaft investiert, wie seit der Finanzkrise 2008/09 nicht mehr.
Am 12. April fand im Airport Club am Frankfurter Flughafen die vierte Ausgabe der Veranstaltungsreihe „Manufacturer’s Forum“ statt. Der OWC Verlag für Außenwirtschaft konnte über 50 Vertreter aus Wirtschaft und Wissenschaft zusammenbringen.
Der bereits seit mehr als fünf Jahren andauernde Konflikt zwischen Russland und der Ukraine sowie dem Westen hat nicht nur für Russland und die Ukraine schwerwiegende Auswirkungen, er stellt auch für die labile wirtschaftliche Erholung in Europa eine potenzielle Bedrohung dar.
Die Sanktionen haben vor allem die Wirtschaftsbeziehungen zwischen Europa und Russland getroffen.
Am 27. März fand im Rahmen der traditionellen Rotary-Metropolgespräche die Vorstellung des Romans "2054 – Putin decodiert" von Russland-Experte Alexander Rahr statt. Der im September 2018 veröffentlichte Roman ist vor Kurzem in zweiter Auflage erschienen.