fbpx
Start Schlagworte BMWi

SCHLAGWORTE: BMWi

BERLIN. Das Bundeskabinett hat am 19. Dezember Änderungen bei den Vorschriften zur Investitionsprüfung beschlossen. Die allgemeine Prüfeintrittsschwelle von 25 bleibt bestehen, wurde für sensible Bereiche allerdings auf zehn Prozent abgesenkt.
Die Expo 2017 findet in Astana statt. © OWC
HAMBURG. Die Hamburg Messe und Congress GmbH (HMC) wird auf der Weltausstellung 2017 in Astana den offiziellen deutschen Pavillon organisieren und betreuen. Den Auftrag dazu hat HMC vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi) erhalten.
RUSSLAND aktuell 17/2015
Aus dem Inhalt: Staatshaushalt an Realitäten angepasst; Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten; Verkehrsminister Pegel reist zur TransRussia; Goldminen steigern Fördermengen; Branchennachrichten; Besonderheiten beim Unternehmenskauf; Düsseldorfer Oberbürgermeister besucht Partnerstadt Moskau; Messebeteiligungen auf dem Prüfstand; Veranstaltungs-, Film- und Lesetipps...
Russland Aktuell 09/2014

RUSSLAND aktuell 09/2014

Aus dem Inhalt: Deutsche Unterstützung für Putin-Initiative Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten Ost-Ausschuss fordert stärkere Einbeziehung Russlands Branchennachrichten Russlands Chemiebranche 2014 auf Wachstumskurs Rubelabwertung beeinflusst Jahresabschluss Recht: Änderungen der Einlageleistung bei russischer GmbH geplant Veranstaltungs-, Film- und Lesetipps Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.
ASTANA. In Astana wurde Anfang November das Deutsch-Kasachische Institut für Energieeffizienz und Energiemanagement eröffnet. Es wird vom kasachischen Ministerium für Industrie und neue Technologien und vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie finanziert. Gründungspartner sind...
Deutsch-Chinesische Mittelstandskooperation 2013 – ein Handbuch
Dass der Mittelstand die tragende Säule der deutschen Wirtschaft darstellt, ist hierzulande kein Geheimnis. Auch in China gewinnen kleine und mittelständische Unternehmen mehr und mehr an Bedeutung. Bei den deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen im vergangenen Jahr wurde deshalb eine gemeinsame Kommission für Mittelstandskooperationen eingesetzt, die den Austausch zwischen beiden Seiten fördern will. Das ist auch das Anliegen der vorliegenden Publikation, die wir
ASTANA/BAIKONUR. Auf dem Dach der Eurasischen Nationalen Universität Gumilev in Astana und auf dem Weltraumbahnhof in Baikonur wurden Ende September beziehungsweise Ende Oktober zwei Solaranlagen feierlich in Betrieb genommen. Die beiden Anlagen mit einer Kapazität von jeweils zirka zehn Kilowatt-Peak wurden vom Berliner Unternehmen Pretherm Solutions in Zusammenarbeit mit dem Batterieproduzenten BAE und dem Projektentwickler DPU Investment installiert. In Astana wurde die Anlage unter Beteiligung der bayrischen Unternehmen Kinetics Germany und Reis Robotics sowie der in Baden-Württemberg ansässigen Schmid Group errichtet. In Baikonur werden Module des Bonner Technologiekonzerns SolarWorld AG eingesetzt.
BERLIN. Die Rohstoffbeschaffung ist für deutsche Unternehmen in den zurückliegenden Jahren sehr viel komplexer und schwieriger geworden. Die Industrie befürchtet Engpässe und geht nun in die Offensive. Zwölf deutsche Konzerne haben mit dem Aufbau der „Allianz zur Rohstoffsicherung“ begonnnen und finanzieren deren Gründungsphase: Aurubis, BASF, Bayer, BMW, Chemetall, Daimler, Evonik Industries, Georgsmarienhütte Holding, Bosch, Stahl-Holding-Saar, ThyssenKrupp und Wacker Chemie. „Wir arbeiten gemeinsam an dem Aufbau eines schlagkräftigen Unternehmens, das die Rohstoffsicherheit Deutschlands nachhaltig verbessern soll“, sagte Ulrich Grillo, Vizepräsident des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI), Ende Januar in Berlin am Rande eines ersten Treffens der Unterstützerunternehmen. „Die Allianz hat den Aufbau von Beteiligungen an Rohstoffprojekten zum Ziel, um so die Versorgung der Industrie mit Rohstoffen langfristig zu verbessern. Sie steht weiteren Unternehmen offen“, so Grillo.
QINGDAO. Die Unternehmensberatung Far Eastern Consulting mit Hauptsitz in Ludwigshafen am Rhein hat im November einen Fünf-Jahres-Kooperationsvertrag mit der Entwicklungszone Qingdao in der Provinz Shandong unterzeichnet und erhielt damit den Zuschlag zur exklusiven Projektkoordination und Vertretung des „Sino-German ECO-Parks Qingdao“ in Deutschland. Das privatwirtschaftliche Projekt wird von China und Deutschland...
KARAGANDA. In Karaganda tagte Ende Juni zum fünften Mal die „Deutsch-Kasachischen Regierungsarbeitsgruppe Wirtschaft und Handel“, um die Wirtschaftsbeziehungen beider Länder weiter auszubauen. Neben den Rahmenbedingungen für das Engagement deutscher Unternehmen und dem Abschluss einer Rohstoffpartnerschaft, standen bilaterale Kooperationen im Energie-, Agrar-, Gesundheits-, Tourismus- und Umweltbereich sowie der Eisenbahnindustrie auf der Agenda. Thema war auch die weitere Zusammenarbeit im Bankensektor, insbesondere die Fortsetzung der Exportkreditgarantiepolitik des Bundes (HERMES) gegenüber Kasachstan. Auf Basis des im Mai dieses Jahres unterzeichneten bilateralen Memorandums of Understanding für ein Regierungsabkommen, wurde über die nächsten Schritte für eine weitere Vertiefung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit bei Rohstoffen sowie über den baldigen Abschluss eines Regierungsabkommens über Partnerschaft im Rohstoff-, Industrie- und Technologiebereich beraten.