fbpx
Start Schlagworte Automobilmarkt

SCHLAGWORTE: Automobilmarkt

MOSKAU. Das Industrie- und Handelsministerium der Russischen Föderation will 2019 10,4 Milliarden Rubel für die Förderprogramme im Automotive-Bereich ausgeben, die den Absatz ankurbeln sollen. 2018 waren es noch 30,4 Milliarden Rubel.
MOSKAU. Trotz anfänglicher Schwierigkeiten ist der russische Automarkt im Jahr 2017 gewachsen. Für 2018 rechnet der Marktführer AvtoVAZ mit einer Absatzsteigerung um zehn Prozent.
Den Angaben von der Regionalverwaltung nach ist das neue Werk ein Gemeinschaftsprojekt des deutschen Unternehmens mit Sitz im Baden-Württembergischen Göppingen und dem deutschen Automobilzulieferer Aunde.
Der russische Automarkt wächst wieder zweistellig. Deutsche Autobauer reagieren mit Lokalisierung. Nun will auch BMW ein eigenes Werk bauen – in Kaliningrad.
MOSKAU. Audi kämpft um seine Position auf dem russischen Markt. Der Ingolstadter Autobauer hat in den vergangenen Jahren Marktanteile verloren, wie die Wirtschaftszeitung Kommersant berichtete.
KALININGRAD. BMW will seine Fertigungstiefe in Russland erhöhen. Nach einem Bericht der Wirtschaftszeitung Wedomosti zieht der Autobauer die Verlegung seiner Produktion in eine Sonderwirtschaftszone im Gebiet Kaliningrad in Erwägung.
MLADA BOLESLAV. Skoda hat im Januar 2.200 Autos mehr verkauft als im Januar 2016 und damit sein Auslieferungsvolumen auf insgesamt 93.800 Fahrzeuge vergrößert. Dies entspricht einer Steigerung von 2,4 Prozent, wie aus einer Pressemitteilung des tschechischen Autobauers hervorgeht. „Skoda ist gut ins neue Jahr gestartet. Unsere Auslieferungen bleiben weltweit...
RUSSLAND aktuell 30-31/2016
Aus dem Inhalt: Privatisierung läuft an Russlands Zentralbank vorsichtig optimistisch für Wirtschaft Beendigung des Arbeitsvertrages bei Ablauf der Vertragsdauer ...und mehr zu: Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten, Firmen und Kooperationen, Branchen, Veranstaltungen
RUSSLAND aktuell 28-29/2016
Aus dem Inhalt: Stabilität vor den Präsidentenwahlen Brexit kann indirekt Erholung der russischen Wirtschaft beeinträchtigen Russische Generaldirektoren zukünftig keine Arbeitnehmer mehr? Umfrage: Deutsche Manager für Sanktionen? ...und mehr zu: Wirtschafts- und Unternehmensnachrichten, Firmen und Kooperationen, Branchen, Veranstaltungen