fbpx
Start Schlagworte 2019

SCHLAGWORTE: 2019

Christoph Dammermann, Staatssekretär im Wirtschaftsministerium Nordrhein-Westfalen, Henriette Reker, Oberbürgermeisterin der Stadt Köln und Dr. Margot Schüller beim Eröffnungstalks. Foto: OWC
KÖLN. Auf dem Business and Investors Forum China 2019 in Köln diskutieren heute (12. September 2019) chinesische und deutsche Vertreter aus Wirtschaft und Politik über Zukunftsthemen wie Smart City und Smart Innovation.

Lisbon Vladivostok 2019

The idea is tempting: a common economic space from Lisbon to Vladivostok that stretches from the Atlantic to the Pacific over more than 10,000 kilometers as the crow flies, encompasses more than 40 countries, and unites more than 750 million people.
BERLIN/PEKING. Anfang September reiste Bundeskanzlerin Angela Merkel zum zwölften Mal nach China. Begleitet wurde die Kanzlerin von einer hochrangigen Wirtschaftsdelegation. Erneut wurden zahlreiche Wirtschaftsabkommen unterzeichnet.
Am 15. Tag des achten Monats im traditionellen chinesischen Mondkalender wird (nicht nur) in China das Mittelherbstfest begangen.
Unterzeichnung der Partnerschaftsvereinbarung auf dem Wirtschaftsforum „Sichuan und Bayern – Konferenz für Wirtschaft und Handel 2019“ im Mai dieses Jahres. Foto: Firmengruppe Max Bögl
SENGENTHAL/CHENGDU. Das erste Fahrzeug des Transport Systems Bögl ist in Sichuans Hauptstadt Chengdu eingetroffen und wird dort auf einer Demonstrationsstrecke eingesetzt, die noch 2019 in Betrieb gehen soll.
PEKING/AACHEN. Die Post-Tochter StreetScooter und der chinesische Automobilhersteller Chery Holding Group (Chery) haben ein Memorandum of Understanding zur Lokalisierung der Produktion, Beschaffung und Entwicklung eines adaptierten elektrischen Nutzfahrzeugs (eLCV) für die letzte Meile für den chinesischen Markt sowie für ausgewählte andere Länder unterzeichnet.
Seit mehr als 30 Jahren sind Hamburg und Shanghai städtepartnerschaftlich verbunden. Jetzt wollen beide Städte noch enger zusammenarbeiten, insbesondere bei der digitalen Stadtentwicklung. Ein entsprechendes Memorandum wurde Ende August unterzeichnet.
China und schrumpfen? Diese Vokabeln klingen für heutige Ohren äußerst ungewohnt. Seit beinahe 30 Jahren ist China mit dem Stichwort Wachstum verbunden, ob es nun um die Wirtschaft als Ganzes, die Schienenkilometer oder die Mobiltelefone geht. Wenn in China überhaupt etwas schrumpfte, dann war das allenfalls die Armut. Sicher, das ungehemmte Wachstum der Bevölkerung war durch die Ein-Kind-Politik deutlich eingebremst worden, aber schrumpfen?
Fallen die Worte Duisburg und China, dann denken viele sofort an die Neue Seidenstraße und die Eisenbahnverkehre von China nach Europa und zurück. Davon abgesehen steht Duisburg auch sonst im engen Austausch mit China – und zwar „auf Augenhöhe“, betont Johannes Pflug, China-Beauftragter der Stadt Duisburg, im ChinaContact-Gespräch.
Wer für sein Geschäft nach Russlands schaut, wird höchst unterschiedliche Regionen entdecken. Und steht vor der entscheidenden Frage: Wo lohnt sich eine Lokalisierung?