fbpx
Start Schlagworte 2011

SCHLAGWORTE: 2011

SHIJIAZHUANG. Die Deutsche Energie-Agentur GmbH (dena) kooperiert mit der chinesischen Provinzregierung Hebei beim Aufbau eines Forschungszentrums für Niedrigenergiehäuser mit Passivhaustechnik. Darüber hinaus sollen mit Hilfe der dena ein Energieeffizienzstandard für Gebäude in der nordchinesischen Klimaregion entwickelt, chinesische Experten in Deutschland geschult, Maßnahmen zur Qualitätssicherung eingeführt und ein Passivhaus nach deutschem Vorbild als Pilotprojekt realisiert werden. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde Anfang Dezember in Peking unterzeichnet. Die Kooperation wird vom chinesischen Bauministerium unterstützt. Die Ergebnisse sollen auch in die Planung von nationalen Maßnahmen zur Einsparung von Energie und CO2-Emissionen einfließen. Der Effizienzstandard, der für die Provinz Hebei entwickelt wird, kann für ganz Nordchina beispielgebend sein.
MOSKAU. Seit vergangener Woche sind 24 Navigationssatelliten des russischen Satellitennavigationssystems Glonass in Betrieb und sorgen damit erstmals für eine weltweite Abdeckung mit Ortungssignalen. Insgesamt befinden sich mittlerweile 31 funktionsfähige Satelliten in drei verschiedenen Umlaufbahnen, meldet die Raumfahrtbehörde Roskosmos. Einige davon werden gegenwärtig auf den regulären Betrieb vorbereitet, andere dienen als Reserve oder sind in einem Wartungsmodus. Mit 24 aktiven Satelliten aber können rund um die Uhr und rund um den Globus Signale von jeweils mindestens vier Satelliten empfangen werden. Dies ist erforderlich für die genaue Bestimmung der Position zu einem bestimmten Zeitpunkt.
ASTANA. Die staatliche kasachische Eisenbahngesellschaft Kasachstan Temir Scholy (KTZ) und der Stahlkonzern Arcelor Mittal Temirtau haben Ende November in Karaganda eine Absichtserklärung über die Gründung eines Joint Ventures zur Produktion von Schienen und Walzprofilen unterzeichnet. Das Werk soll vor allem R-65-Schienen produzieren. KTZ will bis zu 50 Prozent der Projektkosten übernehmen und aus eigenen Mitteln finanzieren. Den Ergebnissen der Machbarkeitsstudie zufolge wird das Werk 400.000 Tonnen Stahl pro Jahr verarbeiten, jeweils 200.000 Tonnen für Schienen beziehungsweise gewalzte Profile. Da KTZ selbst nur mit einem Bedarf von 100.000 Tonnen Schienen und rund 20.000 Tonnen Walzprofilen rechnet, erwartet die Eisenbahngesellschaft ein hohes Exportpotenzial.
TROISDORF. Die Reifenhäuser Gruppe aus Nordrhein-Westfalen, Marktführer im Extrusionsmaschinenbau, verzeichnete nach eigenen Angaben ihr erfolgreichstes Geschäftsjahr aller Zeiten. 2010/2011 hat der Maschinen- und Anlagenbauer demnach sowohl beim Auftragseingang als auch beim Umsatz mit einem Plus von 50 Prozent beziehungsweise zwölf Prozent Rekordergebnisse erzielt. Besonders viele Aufträge konnte Reifenhäuser im letzten...
MÜHLHAUSEN. Die Thüringer Firma Schliess- und Sicherungssysteme GmbH (S&S) mit Sitz in Mühlhausen, Hersteller von Systemen und Komponenten für die Schienenfahrzeugindustrie, wird Einstiegstüren und Führerhausrückwände für vier- und achtachsige Lokomotiven, die vom französische Konzern Alstom für die kasachische Eisenbahn (KTZ) gefertigt werden, liefern. Das gab das Unternehmen Ende Oktober...
MÜNCHEN. Der Technologiekonzern Lindep wird im Jilin Chemical Industrial Park (JCIP) im Nordosten Chinas eine neue Wasserstoff-Anlage errichten, betreiben und hierfür in einem ersten Schritt rund 42 Millionen Euro investieren. Die neue Anlage wird voraussichtlich Ende 2013 in Betrieb gehen und soll dann mehrere Unternehmen an diesem integrierten Chemie-Verbundstandort mit...
ERLANGEN. Siemens wird sein globales Fertigungsnetz für Gasturbinen ausbauen. Dazu hat der Konzern Anfang Dezember mit dem russischen Partner Power Machines ein Joint Venture unter der Bezeichnung Siemens Gas Turbine Technologies gegründet, an dem Siemens 65 Prozent und Power Machines die weiteren Anteile hält. In dem russischen Gemeinschaftsunternehmen ist...
QINGDAO. Die Unternehmensberatung Far Eastern Consulting mit Hauptsitz in Ludwigshafen am Rhein hat im November einen Fünf-Jahres-Kooperationsvertrag mit der Entwicklungszone Qingdao in der Provinz Shandong unterzeichnet und erhielt damit den Zuschlag zur exklusiven Projektkoordination und Vertretung des „Sino-German ECO-Parks Qingdao“ in Deutschland. Das privatwirtschaftliche Projekt wird von China und Deutschland...