Start Ostmitteleuropa

Ostmitteleuropa

Enea-Energiegruppe steigert Umsatz und Gewinn

WARSCHAU. Enea, eine der größten Energiegruppen Polens, hat bis Ende September ihre Geschäfte vorangetrieben. Die Umsätze sind genauso gestiegen wie die Gewinne. Darüber hinaus stellt das Unternehmen immer mehr Energie her.

Studie: „2017 ein Spitzenjahr für Mittelosteuropa“

PARIS. Die Wirtschaft in Mittelosteuropa (MOE) hat sich 2017 außerordentlich gut entwickelt. Das ist das Ergebnis einer aktuellen Studie, die der französische Kreditversicherer Coface veröffentlicht hat.

Mobilfunkanbieter Cyfrowy Polsat bricht beim Gewinn ein

WARSCHAU. Der polnische Mobilfunk- und Pay-TV-Anbieter Cyfrowy Polsat ist im zweiten Quartal beim Nettogewinn eingekracht. Wie das Unternehmen am 23. August mitteilte, ist das...

Polnische Bushersteller mit Rekordabsatz

WARSCHAU. Die polnischen Bushersteller haben bis Ende Juni im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ihren Absatz um 25 Prozent auf 1.400 Fahrzeuge erhöht.

Löhne steigen in Ungarn

BUDAPEST. Die Löhne vergrößern sich in Ungarn immer weiter: Die Bruttogehälter sind bis Ende April um 12,6 Prozent auf 322.400 Forint (908 EUR) gestiegen.

Fehlende Erfahrung der Manager treibt rumänische Firmen in die Insolvenz

BUKAREST. Die Zahl der Insolvenzen in Rumänien steigt. So haben in den ersten fünf Monaten fast zwölf Prozent mehr Unternehmen die Zahlungsunfähigkeit angemeldet als noch zwölf Monate zuvor.

Werk in Košice erhöht Gewinn

KOSICE. Die slowakische Tochter des amerikanischen Konzerns US-Steel Cooperation hat im vergangenen Jahr ihren Nettogewinn im Vergleich zum Vorjahr um zwei Drittel auf 450 Millionen Euro erhöht.

ŠKODA steigert in Deutschland den Absatz

PRAG. Der tschechische Autobauer ŠKODA hat im ersten Halbjahr dieses Jahres in Deutschland 8,1 Prozent mehr Fahrzeuge als im ersten Halbjahr 2017 verkauft. Wie das Unternehmen mitteilte, standen unterm Strich 106.802 Wagen.

GTAI: Serbiens Wirtschaft wächst um drei Prozent

BERLIN. Serbien dürfte im laufenden Jahr ein Wirtschaftswachstum von etwas mehr als drei Prozent erreichen. Davon geht GTAI aus.

Ganz Polen jetzt eine Sonderwirtschaftszone

Polen steht vor einem Einschnitt: Jetzt darf jede Gemeinde Vergünstigungen für Investoren anbieten. Die Sonderwirtschaftszonen, die bisher als einzige diese Sonderrechte offeriert haben, verlieren ihr wichtigstes Privileg.