fbpx
Start Meldungen

Meldungen

Lactalis übernimmt Nestlé-Werke in Usbekistan

Das Gemeinschaftsunternehmen Nestlé Usbekistan verkauft zwei seiner Werke an den französischen Molkereiriesen Lactalis.

Neue Schnellstraße zwischen Kasachstan und Usbekistan

Die neue Strecke beschleunigt als Teil der Neuen Seidenstraße den Verkehr zwischen Zentralasien, Russland und Europa.

Neues usbekisches Flughafenterminal mit schweizerischer Beteiligung

Unternehmen der schweizerischen Marbatex-Gruppe beteiligen sich am Bau des neuen Flughafenterminals Taschkent-Vostochny.

Usbekistan plant Ausbau der Automobilproduktion

Bis 2024 sollen die Automobilproduktion auf 350.000 und der Export auf 100.000 Stück jährlich anwachsen. Ein Lokalisierungsgrad von 60 Prozent wird angestrebt.

Kasachstans Wirtschaft wächst

Kasachstans Wirtschaftswachstum stieg im ersten Halbjahr 2019 von 2,9 auf 4,1 Prozent. Dieser Trend soll anhalten.

Neuer Botschafter Kasachstans in Deutschland

Dauren Karipov ist seit dem 6. Juni 2019 neuer Botschafter Kasachstans in Deutschland. Er folgt auf Bolat Nusupov.

Grafik der Woche: Bestand der ausländischen Direktinvestitionen

Der Bestand an ausländischen Direktinvestitionen in die Wirtschaft der zentralasiatischen Staaten wächst kontinuierlich. Insbesondere in Usbekistan konnte 2018 ein Anstieg von über 40 Prozent im Vergleich zum Vorjahr verzeichnet werden.

gmp im Wettbewerb für China Telling erfolgreich

HAMBURG. Die Architektensozietät Gerkan, Marg und Partner (gmp) hat in China einen weiteren Wettbewerb gewonnen. Westlich des Stadtzentrums von Shenzhen wird mit der „Super Bay City“ ein neues Geschäftsviertel entwickelt.

Toyota gründet Joint Venture mit Didi Chuxing

KÖLN. Toyota weitet seine Zusammenarbeit mit Chinas führender Mobilitätsplattform Didi Chuxing (DiDi) aus. Zusammen mit seinem Kooperationspartner will der japanische Automobilhersteller das Angebot an Ride-Hailing-Chauffeurdiensten ausweiten.

Hongkong weiter teuerste Stadt für Expats

FRANKFURT AM MAIN. Acht der zehn teuersten Städte der Welt für ins Ausland entsandte Mitarbeiter liegen in Asien. So wie im Jahr 2018 nimmt Hongkong auch in diesem Jahr wieder eine Spitzenstellung ein. Dort sind Immobilienmarkt und Währung an den US-Dollar gekoppelt – das treibt die Lebenshaltungskosten in der Sonderverwaltungsregion in die Höhe.