Start Meldungen

Meldungen

Verdopplung der Investitionen in die russische Landwirtschaft

MOSKAU. Laut einem Bericht des russischen Ministeriums für Landwirtschaft sollen staatliche Investitionen in den Landwirtschaftssektor in den kommenden fünf Jahren auf über acht Milliarden Rubel erhöht werden.

Bevölkerungsschwund und Arbeitskräftemangel in Osteuropa

WIEN. Laut Spiegel Online erwartet das Wiener Institut für internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) einen drastischen Bevölkerungsrückgang sowie akuten Arbeitskräftemangel in Osteuropa.

Neue Gesetzgebung fördert Lokalisierung der Traktorenproduktion

MOSKAU. Das russische Ministerium für Industrie und Handel erschwert Traktorenherstellern durch eine neue Gesetzgebung den Zugang zu staatlicher Unterstützung.

Russland geht gegen ausländische Zollauflagen vor

MOSKAU. Nach der Einführung von Stahl- und Aluminiumzöllen in Höhe von 25 beziehungsweise zehn Prozent durch die USA im Frühjahr 2018 hat die EU mit Zollkontingenten auf die mögliche Marktüberflutung durch amerikanische Produkte reagiert.

Russische Unternehmer bevorzugen Auslandsimporte

MOSKAU. Wie die russische Tageszeitung Kommersant unter Berufung auf eine Studie des Egor Gaidar Institute of Economic Policy berichtet, ziehen russische Unternehmen importierte Produkte einheimischen Alternativen vor.

Sberbank verkauft Hauptgeschäft im Ausland

MOSKAU. Wie bereits im Mai 2018 angekündigt, unterzeichneten die Sberbank Russland und die Bankengruppe Emirates NBD am 2. April 2019 einen Vertrag, der die Übernahme von 99,85 Prozent der Anteile von Sberbank an der Denizbank durch die Emirates NBD regelt.

1,5 Milliarden Euro für Russlands Infrastruktur

MOSKAU. Wie die Moscow Times berichtet, sieht die russische Regierung in den nächsten sechs Jahren Investitionen von 6,3 Trillionen Rubel (ca. 1,5 Mrd. Euro) in die Infrastruktur vor.

USA stufen die iranischen Revolutionsgarden als Terrororganisation ein

WASHINGTON. Die Regierung von US-Präsident Donald Trump stuft die iranischen Revolutionsgarden als ausländische Terrororganisation ein. Das kündigten die USA am Montag in einer Mitteilung an.

Dr. Robert Breitner erklärt Rücktritt als Delegierter der deutschen Wirtschaft für Zentralasien

Wie die Delegation der Deutschen Wirtschaft am 4. April mitgeteilt hat, ist Dr. Robert Breitner als Delegierter der Deutschen Wirtschaft für Zentralasien und dem Verband der Deutschen Wirtschaft ausgeschieden.

Klügste Nationen: Russland auf Platz 24

MOSKAU. Die Zeitung Kommersant veröffentlichte am 30. März eine Metaanalyse zum intellektuellen Potenzial verschiedener Nationen.