fbpx
Start Meldungen

Meldungen

Polnischer Energiekonzern PGE mit 790 Millionen Euro Gewinn

WARSCHAU. Der polnische Energiekonzern PGE geht davon aus, dass der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) bis Ende September bei 3,4 Milliarden Zloty (790 Millionen Euro) gelegen hat.

Polnisches Kraftwerk baut schadstoffarmen Block für 350 Millionen Euro

WARSCHAU. Das Warschauer Heizkraftwerk in Żeran errichtet für 1,5 Milliarden Zloty (rund 350 Millionen Euro) einen neuen Block, der weniger Schadstoffe ausstößt als die bisherigen Anlagen, die das Unternehmen betreibt.

Prologis baut in Nitra zwei Lagergebäude

BRATISLAVA. Die slowakische Tochter des internationalen Entwicklers Prologis hat mit dem Bau zweier Logistik-Immobilien begonnen.

Russland öffnet Kinogeschäft für Investoren

MOSKAU. Als erstes ausländisches Unternehmen steigt der südkoreanische Kinobetreiber CJ CGV in das russische Kinogeschäft ein.
Die staatliche Aktiengesellschaft Russian Export Centre hat einen Kooperationsvertrag mit dem Verbrauchsgüterkonzern Unilever abgeschlossen.

Unilever will russische Produkte exportieren

MOSKAU. Die staatliche Aktiengesellschaft Russian Export Centre hat einen Kooperationsvertrag mit dem niederländisch-britischen Verbrauchsgüterkonzern Unilever abgeschlossen.
Russland stoppt Lebensmittelembargo mit der Türkei. Nun dürfen türkische Händler ab dem 1. November wieder Tomaten nach Russland exportieren.

Russland stoppt Lebensmittelembargo mit der Türkei

MOSKAU. Russland und die Türkei haben sich im Streit um den gegenseitigen Lebensmitthandel geeinigt. Nun dürfen türkische Händler ab dem 1. November wieder Tomaten nach Russland exportieren.

Telepizza erobert den russischen Markt

MADRID. Die spanische Pizzakette Telepizza hat die Filialen des US-amerikanischen Franchisenehmers WorldWide Pizza übernommen. Damit betreibt die Kette mit Hauptsitz in Spanien nun 15 Filialen in St. Petersburg.
Die slowakische Wirtschaft ist im dritten Quartal im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent gewachsen.

Slowakei erhöht ab Januar Mindestlohn um zehn Prozent

BRATISLAVA. Die Slowakei wird ab dem kommenden Januar den Mindestlohn um etwas mehr als zehn Prozent auf 480 Euro anheben.

Ökonomen: „Wahlsieg von Rechtspopulisten schwächt die Krone“

PRAG. Tschechien hat am Sonntag bei den Parlamentswahlen einen Rechtsruck erlebt: Das Land wird zukünftig von Populisten und Nationalkonservativen regiert – ähnlich wie in Ungarn und Polen.

RZD platziert Eurobonds in russischen Rubel

Die Russische Eisenbahn RDZ hat im Zuge ihrer Schuldenstrategie im Oktober einen Eurobond mit einem Volumen von 15 Milliarden Rubel platziert.