Start Meldungen

Meldungen

Zehn Millionen Tonnen Getreide gehen verloren

Das russische Landwirtschaftsministerium rechnet in diesem mit einem Ernteverlust in Höhe von zehn bis 15 Millionen Tonnen Getreide. Trotzdem ist die Ernte bisher gut ausgefallen.
Russland erhebt für eine Reihe von Produkten höhere Zölle als vereinbart. © EU aktuell

Regierung will Zollabfertigung vereinfachen

Die russische Regierung hat eine Aktualisierung der Roadmap für die Zollabfertigung aus dem Jahr 2012 verabschiedet. Zollangelegenheiten sollen einfacher geregelt werden.

Putin spricht über die Wirtschaftslage

Der russische Präsident Wladimir Putin hat ein Gespräch mit dem Wirtschaftsminister Maxim Oreschkin sowie mit dem Minister für Industrie und Handel, Denis Manturow, über die aktuelle Lage der russischen Wirtschaft geführt.

Neue Bahnstrecke umgeht ukrainisches Territorium

Die russische Staatsbahn RZD nimmt eine neue Zugverbindung in Betrieb, die ukrainisches Territorium umfährt.
Immer mehr Bulgaren und Rumänen sind nach Großbritannien gekommen - der Entscheidung der britischen Bevölkerung für den Brexit zum Trotz.

Arbeitslosigkeit in Russland sinkt

Die Erwerbslosenquote lag im August bei fünf Prozent. Indes herrschte in den Metropolen Moskau und St. Petersburg praktisch Vollbeschäftigung. Die meisten Arbeitslosen registrierte die Statistikbehörde Rosstat in Inguschetien.

Siemens-Chef Kaeser spricht über belastetes Verhältnis zu Russland

Siemens-Chef Joe Kaeser sieht das 160 Jahre bestehende Vertrauensverhältnis zu Russland belastet.
Die Kappung der Ölproduktion hat negative Folgen für die russische Wirtschaft.

Rosneft kauft irakisches Öl und plant Pipelineprojekt

Rosneft führt mit der Regierung der Autonomen Republik Kurdistan Gespräche über den Bau einer Gaspipeline sowie den Ankauf von Erdöl für die eigenen Raffinerien in Süddeutschland.

Siemens liefert IT-Technologie nach Kasan

Siemens hat mit der Autonomen Republik Tatarstan einen Lieferauftrag über eine Milliarde Euro abgeschlossen.

Abchasien sucht Kontakt zur deutschen Wirtschaft

Die Industrie- und Handelskammer der Republik Abchasien hat eine Rerpäsentanz in Berlin eröffnet und sucht den Kontakt zur deutschen Wirtschaft.

Russischer Bergbaukonzern will von Elektromobilität profitieren

Der russische Bergbaukonzern Norilsk Nickel setzt auf die Automobilbranche und den wachsenden Elektrofahrzeugmarkt.