fbpx
Start Meldungen

Meldungen

Irans Handel mit der EU sinkt um 80 Prozent

LUXEMBURG. In den ersten beiden Monaten des Jahres 2019 belief sich der Außenhandel zwischen Iran und den EU-Mitgliedstaaten laut dem Statistischen Amt der Europäischen Union, Eurostat, auf 757 Millionen Euro, was einem Rückgang von fast 80 Prozent gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum entspricht.

Iran: Außenhandel hauptsächlich in Euro und Yuan abgewickelt

TEHERAN. Euro und Chinesischer Yuan führten die Liste der subventionierten Währungen an, die in den letzten 13 Monaten in Iran für Importe zur Verfügung gestellt worden sind. Der US-Dollar steht am Ende der Liste.

DHL startet Drohnen-Lieferservice in Kanton

KANTON/BONN. DHL Express liefert in China jetzt auch per Drohne. Der Startschuss für den neuen Expresslieferservice fiel am 16. Mai während der Feierlichkeiten zum Jungfernflug im EHang Command and Control Center in Kanton.

Grafik der Woche: Arbeitsproduktivität steigt wieder an

Laut Statistiken des US-amerikanischen Think Tanks “The Conference Board” wird die russische Wirtschaft im laufenden Jahr einen Anstieg der Arbeitsproduktivität von rund drei Prozent verzeichnen.

Wirtschaftswachstum erfordert mehr Investitionen

MOSKAU. Einer Berechnung des Stolypin-Instituts zufolge sind für ein nachhaltiges Wachstum der russischen Wirtschaft bis zum Jahr 2035 staatliche Investitionen in Höhe von umgerechnet zwei Billionen Euro erforderlich.

Belarus für Einschränkung des Vetorechts in der EAWU

MINSK/MOSKAU. Der belarussische Wirtschaftsminister Dmitri Krutoi will für eine Einschränkung des Vetorechts innerhalb der Eurasischen Wirtschaftsunion eintreten.

Erleichterter Zugang zur russischen Staatsbürgerschaft für qualifizierte Arbeitskräfte

MOSKAU. Nach Angaben des Wirtschaftsportals Vesti.Ekonomika hat die russische Regierung der Staatsduma einen Gesetzesentwurf zur Vereinfachung der Erlangung der russischen Staatsbürgerschaft für qualifizierte Fachkräfte vorgelegt.

Steuerbefreiung für Arbeits- und Dienstleistungsexporte

MOSKAU. Ab Juli 2019 tritt eine Steuerbefreiung für Arbeits- und Dienstleistungsexporte aus Russland in Kraft.

Bau von Nord Stream 2 schreitet voran

ST. PETERSBURG. Nach Angaben des russischen Gas-Monopolisten Gazprom schreitet der Bau der umstrittenen Pipeline Nord Stream 2 planmäßig voran.

Region Moskau stellt Antrag auf neue Sonderwirtschaftszone

REGION MOSKAU. Laut einer Meldung der Nachrichtenagentur RIA Novosti hat die Region Moskau beim russischen Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung einen Antrag auf die Errichtung einer Sonderwirtschaftszone (SWZ) in der Stadt Kashira eingereicht.