fbpx
Start Meldungen+China

Meldungen+China

Daimler und Geely starten „StarRides“ in Hangzhou

Die Daimler Mobility AG und die Geely Technology Group, eine Tochtergesellschaft der Zhejiang Geely Holding Group (Geely Holding), haben Anfang Dezember ihren Premium-Limousinen-Fahrdienst „StarRides“ in Hangzhou gestartet.

ZF errichtet drittes F&E-Zentrum in China

KANTON / FRIEDRICHSHAFEN. Die ZF Friedrichshafen AG errichtet ein weiteres Forschungs- und Entwicklungszentrum in China. Dafür investiert das Unternehmen am Standort Kanton rund 90 Millionen Euro. Die Inbetriebnahme ist für 2023 geplant.

Hengst eröffnet zweites Werk in China

MÜNSTER / JINAN. Hengst Filtration hat seinen Umsatz in den vergangenen Jahren in China mehr als verdoppelt. Treiber hinter diesem Wachstum sind innovative Produkte für den Automotive- und Industriemarkt.

IWF: Handelskonflikt schmälert Wirtschaftsleistung spürbar

PEKING. Der Internationale Währungsfonds (IWF) warnt vor den Folgen des Handelskonflikts zwischen China und den USA für die Weltwirtschaft.

Deutscher Handel mit Asien-Pazifik weiter stabil

Der deutsche Handel mit der Region Asien-Pazifik ist in den ersten drei Quartalen 2019 um 1,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum gewachsen. Der Anstieg lag damit leicht über dem Wachstum des deutschen Handels mit der Welt (plus 1,3 Prozent).

ZF und Wolong Electric planen Joint Venture

SCHWEINFURT / SHANGYU. Die ZF Friedrichshafen AG weitet ihr China-Engagement aus. ZF und die chinesische Wolong Electric Group Co., Ltd. werden künftig in einem Joint Venture Komponenten und Elektromotoren für Automobilanwendungen produzieren.

Alibabas Börsengang in Hongkong: Einnahmeziel elf Milliarden US-Dollar

HONGKONG. Der Internetkonzern Alibaba muss bei seinem Börsengang in Hongkong kleinere Brötchen backen als er sich Medienberichten zufolge erhofft hatte. Insgesamt plant der Amazon-Konkurrent beim Gang aufs Parkett elf Milliarden US-Dollar (9,9 Milliarden Euro) einzunehmen. Das teilte das Unternehmen am 20. November 2019 in Hangzhou mit. Zuletzt war in den Medien von bis zu 15 Milliarden Dollar die Rede gewesen.
Vertragsunterzeichnung: HELLA verkauft das Relaisgeschäft an Hongfa, um sich verstärkt auf die Themen Elektromobilität und Autonomes Fahren konzentrieren zu können. Foto: Hongfa

HELLA veräußert Relaisgeschäft an Hongfa

LIPPSTADT / XIAMEN. Der Licht- und Elektronikspezialist HELLA will sein Elektronikgeschäft noch konsequenter entlang der großen Markttrends Elektromobilität und Autonomes Fahren ausrichten. Vor dem Hintergrund wird das Unternehmen das bestehende Relaisgeschäft an den chinesischen Relaishersteller Hongfa veräußern.

Bayern und Guangdong: Aktionsplan unterzeichnet

Der Freistaat Bayern und seine Partnerprovinz Guangdong vertiefen ihre Zusammenarbeit. Dazu haben Bayerns Vizeministerpräsident und Wirtschaftsminister Hubert Aiwanger und Guangdongs Vizegouverneur Zhang Guangjun am 6. November einen entsprechenden Aktionsplan unterzeichnet.

China und Griechenland planen engere Zusammenarbeit

ATHEN. China und Griechenland wollen ihre Kooperation in vielen verschiedenen Wirtschaftsbereichen vertiefen.