fbpx
Start Mazedonien

Mazedonien

China will weiter in Osteuropa investieren

BELGRAD. Chinas Ministerpräsident Li Keqiang hat sich in der serbischen Hauptstadt Belgrad mit 16 seiner Amtskollegen aus Ost- und Südosteuropa getroffen.
Länderrisiken 2015 © ControlRisks

RiskMap 2015 erschienen

Im kommenden Jahr wird die Geschäftswelt Risiken gegenüberstehen, die neu, verblüffend und gelegentlich gewalttätig sind. Diese Feststellung traf das internationale Beratungsunternehmen Control Risk in seinem jetzt erschienenen Bericht Risk Map 2015. Auf über 140 Seiten informiert das Unternehmen über besondere Risiken in den einzelnen Ländern und Regionen.

Osteuropa Wirtschaftstag 2014 in Berlin

BERLIN. Der Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft e. V. hat in Berlin zum jährlich stattfindenden Osteuropa Wirtschaftstag eingeladen.
Gernot Erler übernimmt den Vorsitz des Beirats. © SPD/S.Knoll/F.Jänicke

Osteuropaverein ernennt wissenschaftlichen Beirat

BERLIN/HAMBURG. Der Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft hat zum 6. November einen wissenschaftlichen Beirat ernannt. Den Vorsitz übernimmt Gernot Erler, Mitglied des Bundestags und Koordinator der Bundesregierung für die zwischengesellschaftliche Zusammenarbeit mit Russland...

Namensänderung: Aus OMV wird Osteuropaverein

BERLIN/HAMBURG. Der Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. hat seinen Namen zum 28. August 2014 in Osteuropaverein der deutschen Wirtschaft e.V. (kurz: Osteuropaverein) geändert. Auf der außerordentlichen Mitgliederversammlung wurde der...

Westbalkan-Gipfel: Merkel sichert Beitrittsperspektive zu

DUBROVNIK. Bundeskanzlerin Angela Merkel hat den Balkanstaaten für den weiteren Weg in die EU Unterstützung zugesichert.
Polen bleibt das attraktivste Ziel für deutsche Investoren in MOE © OWC

AHK‐Umfrage: Investoren erwarten Belebung der Konjunktur im Osten

BUDAPEST. Die deutschen Auslandshandelskammern in 16 Ländern Mittel- und Osteuropa (MOE) haben heute die Ergebnisse der 9. Konjunkturumfrage vorgestellt, für die...

WIIW-Prognose: Gemischtes Bild im Osten

WIEN. Das Wiener Institut für Internationale Wirtschaftsvergleiche (wiiw) erwartet in seiner Anfang Juli veröffentlichten aktuellen Prognose für 2014 bis 2016 ein verstärktes Wirtschaftswachstum von durchschnittlich zwei bis drei Prozent für Mittel- und Osteuropa: Wesentlicher Wachstumsimpuls...

EVN: Neubewertung der Aktivitäten in Bulgarien und Mazedonien

MARIA ENZERSDORF. Für Bulgarien und Mazedonien hat der österreichische Energieversorger EVN seine mittelfristigen Erwartungen an die Geschäftstätigkeit neu bewertet.

Ost- und Mitteleuropa Verein will wirtschaftliche Verflechtung stärken

BERLIN. Der Ost- und Mitteleuropa Verein e.V. (OMV) will dazu beitragen, dass die wirtschaftliche Verflechtung zwischen Deutschland und seinen Nachbarländern gestärkt wird. „Unser Verband wird gegenwärtig so dringend gebraucht wie seit Langem nicht“, sagte...