fbpx
Start Mazedonien

Mazedonien

Headquarter in Wien © Telekom Austria

Telekom Austria Group erzielt Gewinn

WIEN. Der Umsatz der Telekom Austria Group ist im Geschäftsjahr 2015 um 1,3 Prozent auf knapp 4,1 Milliarden Euro gestiegen.

Ost-Ausschuss: Lindner wechselt zu Schaeffler

BERLIN. Der Geschäftsführer des Ost-Ausschusses der Deutschen Wirtschaft Rainer Lindner verlässt zum Jahresende den Ost-Ausschuss.

„Initiative 16+1“: Treffpunkt in Suzhou

SUZHOU. Die chinesische Stadt Suzhou war für zwei Tage Treffpunkt für Vertreter aus 16 mittel- und osteuropäischen Ländern sowie Chinas.

Zehn Jahre Mikrofinanzierung: European Fund for Southeast Europe (EFSE)

BERLIN. Der European Fund for Southeast Europe (EFSE) - einer der größten Mikrofinanzfonds der Welt - feiert sein zehnjähriges Jubiläum.

BME: Verkehrsträger müssen attraktiver werden

WIEN. Die Länder Mittel-, Ost- und Südosteuropas haben beim Aufbau wettbewerbsfähiger Verkehrsinfrastrukturen noch viel zu tun.
Zentrale in Wien © Vienna Insurance Group/Robert Newald

VIG: Solide Entwicklung im ersten Halbjahr 2015

WIEN. Die Vienna Insurance Group verzeichnete in den ersten sechs Monaten 2015 ein konsolidiertes Prämienvolumen von 4,9 Milliarden Euro.
Maroš Šefčovič, Vizepräsident der EU-Kommission © ec.europa.eu

Europa: 15 Länder schaffen integrierten Erdgasmarkt

DUBROVNIK. Im kroatischen Dubrovnik haben 15 mittel- und osteuropäische Staaten vereinbart, ihre Energiemärkte umfassend zu integrieren.
Die griechische Schuldenkrise wirkt bis nach Serbien. Iim Bild: Das Osttor von Belgrad. © Boris Kralj

Serbien: Behörden beschränken Kapitalverkehr griechischer Tochterbanken

BELGRAD. Auf die Einführung der Kapitalverkehrskontrollen Ende Juni in Griechenland haben serbische und mazedonische Behörden umgehend reagiert. Sie beschränkten den Kapitalverkehr zwischen lokal tätigen Tochterbanken und ihren griechischen Mutterunternehmen.
Jahrespressekonferenz in Wien © Quehenberger Logistics

Quehenberger: Umsatz 2014 legt um 14 Prozent zu

STRASSWALCHEN. Quehenberger Logistics hat 2014 den Umsatz um 60 Millionen auf 485 Millionen Euro gesteigert.

Telekom Austria: Schwieriges Geschäftsumfeld

Wien. Der Umsatz der Telekom Austria Group ist im Geschäftsjahr 2014 um vier Prozent auf 4.018 Millionen Euro gesunken.