fbpx
Start Iran

Iran

Benzinpreiserhöhung führt zu erheblichen Unruhen

Zorn und Enttäuschung der verarmten Unterschicht und systemkritischer Akademiker bricht sich unerwartet Bahn. Präsident Rohani scheint geschwächt.

Iran verstärkt wie angekündigt Nuklearaktivitäten

Durch einen weiteren Schritt sollen nach iranischer Lesart die Unterzeichner des Atomabkommens von 2015 zu dessen Einhaltung bewegt werden. Die europäischen Mächte hingegen denken laut über die Verhängung von Sanktionen nach, weil Teheran vertragsbrüchig sei.

Iran will Elektrizitätsexport ausbauen

Die Stromausfuhr in den Irak ist erheblich. Zudem steht eine Kooperation mit Syrien an.

Teheran meldet Erfolge bei Auslandsinvestitionen

Die bekannt gegebenen Zuwächse entbehren bei näherem Hinsehen der Substanz. Daneben gibt es jedoch kleinere Lichtblicke.

Irans politische Partner komplizieren die Lage

Die regierungskritischen Demonstrationen im Irak und dem Libanon schwächen die dortigen iranischen Verbündeten. Die USA verstärken ihre Truppen in Saudi-Arabien. Daneben gibt es vereinzelte Anzeichen einer Entspannung.

Präsident Rohani will erweiterte Vollmachten

Die zunehmend schwierige Situation des Landes verschärft bereits vorhandene Konflikte.

Ölexport: Teheran sucht nach Auswegen

Die Ausfuhr verarbeiteten Erdöls wächst, die Teheraner Energiebörse hat neue Regeln erhalten.

Iranischer Außenhandel sinkt weiter

Sanktionen behindern den Handel, aber auch eine Überregulierung.

Iranisch-russische Wirtschaftskooperation nimmt zu

Der bilaterale Handel wächst, ein russischer Milliardenkredit wird ihn noch weiter beflügeln.

Konflikte um die Steuerpolitik

Die stark gesunkenen Einnahmen aus dem Ölexport erfordern neue Ansätze und befördern Verteilungskonflikte.