fbpx
Start Iran

Iran

Staatshaushalt wächst kräftig trotz Krisenzeiten

Die Öl-Einnahmen sinken, die Wirtschaft befindet sich in der Rezession und das Land ist vom internationalen Kapitalmarkt abgeschnitten. Gleichwohl steigt der Staatshaushalt.

Sanktionen lassen einzelne Wirtschaftszweige florieren

Die erzwungene Entflechtung vom Weltmarkt fördert eine breitere Produktpalette iranischer Güter.

Scharfe Worte im Atomstreit, aber keine Eskalation

Berlin, London und Paris machen Teheran Vorwürfe, während Russland den Iran verteidigt. Der neue Chef der Internationalen Atomenergieagentur versucht, die Wogen zu glätten.

Börse auf Allzeithoch

Die Kurse haben sich in den vergangenen zwölf Monaten etwa verdoppelt.

UN legt Bericht zu Drohnenangriffen vor

Der Angriff auf das saudische Ölfeld Abqaiq am 14. September hat den Ölmarkt vorübergehend erschüttert, aber der Verursacher ist weiter unklar.

Schwere Zeiten im Außenhandel

Handel mit den großen Wirtschaftsmächten bricht weiter ein, der mit den Nachbarn gewinnt an Bedeutung.

Geldentwertungsrate geht zurück

Die Inflation könnte in den kommenden Monaten aber wieder etwas ansteigen.

Iran, Russland und China vor gemeinsamem See-Manöver

Die Militärübung im Indischen Ozean stärkt Teheran gegenüber Washington politisch den Rücken.

Grafik des Monats: Schwächephase der iranischen Währung

Der Rial hat gegenüber dem US-Dollar innerhalb kurzer Zeit bis zu 20 Prozent an Wert verloren. 2018 ist der Außenwert des Rial aufgrund der Sanktionen...

Grafik des Monats: Die Erdgasgewinnung des Iran

Der Iran verfügt neben Russland über die weltweit höchsten derzeit gewinnbaren Gasvorkommen. Die Förderung steigt an, die Entwicklung ist aufgrund der Sanktionen jedoch spürbar verlangsamt.