Home Iran

Iran

Auch wenn das Investitionsklima nicht einfach ist, sollten sich Investoren nicht verunsichern lassen. Foto: iStock © xavierarnau

Markteinstieg im Iran

In unserer aktuellen Ausgabe IranContact 01/2017 haben wir wie im letzten Jahr wichtige Fragen zum Irangeschäft zusammengetragen und ausgewiesene Experten um Antworten gebeten, von A wie Allgemeine Wirtschaftsentwicklung bis Z wie Zoll.
Skyline von Teheran. Foto: iStock © AG-ChapelHill

Iran – 100 Fragen, 100 Antworten

Die Iran-Sanktionen bleiben ein Dauerthema. Unternehmen, die das Marktpotenzial des Iran erschließen wollen, sind gut beraten, sich regelmäßig über neue Entwicklungen und Vorschriften zu...

Wirtschaftstrends im Iran-Geschäft

Die Iran-Sanktionen sind und bleiben ein Dauerthema. Unternehmen, die das Marktpotenzial des Iran erschließen wollen, sind gut beraten, sich regelmäßig über neue Entwicklungen und...
Die KTZ plant u. a. ein Terminal im Hafen von Bandar Abbas. © Shahid Rajaee Port

Kasachstan und Iran planen gemeinsame Logistik-Kooperation

ASTANA. Das kasachische Bahnlogistikunternehmen KTZ Express und die iranische Islamic Republic of Iran Shipping Lines (IRISL) planen die Gründung eines gemeinsamen Unternehmens. Dies vermeldete...

Iran: Euler Hermes kooperiert mit dem Kreditversicherer EGFI

BERLIN/LISSABON. Euler Hermes und die iranische Exportkreditversicherung Export Guarantee Fund of Iran (EGFI) wollen künftig verstärkt Informationen und Erfahrungen austauschen. Ein entsprechende Absichtserklärung unterzeichneten beide Partner Ende Oktober in Lissabon.
DHL bietet wöchentliche Stückguttransporte in den Iran an © DHL

Iran: DHL installiert neue Verbindung für Stückgut und Komplettladungen

BONN. Die Logistikwirtschaft bereitet sich auf eine wachsende Nachfrage nach Gütertransporten in den Iran vor. So auch DHL Freight. Die Frachtsparte von Deutsche Post DHL hat in Frankfurt am Main und Istanbul Ende Oktober Kompetenzzentren für Transporte in den Iran eingerichtet. Von dort verkehren nach DHL-Angaben nun wöchentliche Stückguttransporte sowie europaweite Teil- und Komplettladungen in den Iran.
Zur Vertragsunterzeichnung traf Bilfinger-CEO Tom Blades (Mitte) mit der iranischen Delegation zusammen. © Bilfinger

Iran: Bilfinger verbucht ersten Auftrag

MANNHEIM. Nachdem ein Großteil der Wirtschaftssanktionen gegen den Iran aufgehoben wurde, entwickelt sich das Land zu einem interessanten Partner für die deutsche Industrie. Bilfinger hat sich jetzt einen ersten Auftrag gesichert: Eine der größten Raffinerien des Iran wird erweitert, und Bilfinger liefert dafür das gesamte Prozessleitsystem.
Seit dem die Sanktionen gegen den Iran ausgesetzt sind, hoffen viele Unternehmen auf neue Geschäfte. © iStock

Iran: Hospitanten suchen deutsche Unternehmen

BERLIN. Unternehmen, die Kontakte in den Iran knüpfen möchten, können an dem Programm „Iran-Horizonte“ teilnehmen.

Iran: Direkte Flugverbindung zwischen München und Teheran

MÜNCHEN/TEHERAN. Seit heute fliegt Lufthansa wieder nonstop von München nach Teheran. Nicht nur in Bayern begrüßen Wirtschaft und Politik die reaktivierte Verbindung.

Iran: Hermesdeckungen wieder möglich

BERLIN. Der Iran hat am Juni die noch offenen Außenstände bei den Exportkreditgarantien des Bundes, den sogenannten Hermesdeckungen, beglichen. Wie das Bundeswirtschaftsministerium mitteilt, ist damit der Weg offen für die Wiederübernahme von Hermesdeckungen für Exporte in den Iran.