fbpx
Start Hintergrund

Hintergrund

EU setzt verstärkt auf Zentralasien

Politische Stabilität, Wohlstand und bessere Zusammenarbeit: Auf diesen drei Punkten liegt der Fokus der Europäischen Union für ihr künftiges Engagement in Zentralasien. Diese Ziele wurden vergangene Woche beim 1. EU-Central Asia Forum in der kirgisischen Hauptstadt Bischkek von beiden Seiten bekräftigt.

Zwangsrevolution auf dem russischen Wohnungsmarkt

Der Wohnungsbau, der in den letzten Monaten nach mehreren Jahren der Stagnation erstmals wieder einen Aufwärtstrend verzeichnen konnte, wird einer ernsthaften Probe unterstellt. Ab dem 1. Juli 2019 soll der Wohnungsneubau vollständig in ein neues Finanzierungssystem überführt werden, dass auf Treuhandkonten bei autorisierten Banken basiert.

Ursula von der Leyen und ihr Verhältnis zu Russland

Bundesverteidigungsministerin Ursula von der Leyen soll neue Präsidentin der EU-Kommission werden. Erstmals seit mehr als 60 Jahren könnte Deutschland den mächtigen Brüsseler Posten besetzen. Die Nominierung der CDU-Politikerin ist überraschend und umstritten zugleich. Insbesondere was Russland angeht, kann von der Leyen bisher keine großen Erfahrungswerte vorweisen.

Greater Bay Area: Hongkong bleibt ein „Muss“

Auf der diesjährigen ITB in Berlin haben sich Hongkong, Macau und die Provinz Guangdong erstmals gemeinsam präsentiert, um ihr Tourismuskonzept für die Greater Bay Area vorzustellen. Dazu sprach ChinaContact mit Anthony Lau, Executive Director des Hong Kong Tourism Board.

Direkter Draht zu Putin: Aussagen zur Wirtschaft

Der „direkte Draht“ war eines der wichtigsten innenpolitischen Ereignisse der vergangenen Woche in Russland. Mehrere Stunden lang antwortete Präsident Putin auf alle großen und kleinen Fragen aus der Bevölkerung. Ich möchte mich an dieser Stelle mit einigen zentralen Aussagen zum Thema Wirtschaft auseinandersetzen.

Wo liegen die wahren Risiken für die russische Wirtschaft?

Die Weltbank hat in ihrem neuen Bericht die wirtschaftliche Lage in Russland analysiert und warnt vor „erheblichen“ Risiken. Doch entspricht die Einschätzung der objektiven Wirklichkeit?

SPIEF 2019: Russland setzt auf Deutschland und China

Vom 6. bis 8. Juni 2019 traf sich die internationale Wirtschaftselite im russischen Sankt Petersburg beim Internationalen Wirtschaftsforum (SPIEF). Die Teilnahme des chinesischen Staatspräsidenten Xi Jinping verdeutlichte die kontinuierliche Annäherung zwischen Russland und China. Auch eine Reihe deutscher Unternehmen war vertreten.

Wahlen in Kasachstan: Tokajew bleibt Präsident

In Kasachstan hat Übergangspräsident Kassym-Schomart Tokajew die vorgezogenen Präsidentschaftswahlen gewonnen. Obwohl das Wahlergebnis von den meisten Experten so erwartet wurde, überraschen die teils heftigen Proteste der Bevölkerung in den Metropolen Nur-Sultan und Almaty.

Bundespräsident Steinmeier zu Besuch in Usbekistan

TASCHKENT. Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier reiste vom 27. bis 29. Mai 2019 zu einem offiziellen Staatsbesuch nach Usbekistan. Mit dem Besuch sollte unter anderem die Unterstützung Deutschlands für die Reformpolitik des usbekischen Präsidenten Shavkat Mirziyoyev verdeutlicht werden. Bei Gesprächen mit Wirtschaftsvertretern wurden zudem Möglichkeiten für Handel und Investitionen diskutiert.

Russlands Flugzeugbau in der Krise

Neuentwicklungen von Zivilmaschinen brachten nicht den erwarteten Erfolg. Eine russisch-chinesische Kooperation könnte vielversprechender sein.