Start Hintergrund

Hintergrund

Es wird schmutzig

Der Handelskrieg zwischen China und den USA könnte lang und heftig werden. Für europäische Unternehmen könnte er aber auch etwas Gutes haben, meint Ding Yuan von der CEI Business School.

Russische Regierung ohne Reformeifer?

Mitte Mai wurde die derzeitige russische Regierung unter dem alten und neuen Regierungschef Dmitrij Medwedjew berufen. Zeit für ein Review.

Bikesharing: Kampf um die Vorherrschaft

Seit dem Frühjahr sprießen in vielen deutschen Städten klobige, aber bunte Fahrräder wie Pilze aus dem Boden. Touristen schätzen die Sharing-Bikes. Anwohner sind teils genervt. Wir sprachen mit Jimmy Cliff, Geschäftsführer von Mobike Deutschland, über seinen Erfolg in Deutschland.

„Die restriktive Geldpolitik trägt Früchte“

Im Gespräch mit Hovsep Voskanyan, Vorstandsvorsitzender des Deutsch-Belarussischen Wirtschaftsclubs e. V. und Leiter der Repräsentanz der Commerzbank AG in Minsk.

Ereignis der Woche: Das JEFTA-Abkommen

EU und Japan geben den Investoren mit neuer Vereinbarung wieder Hoffnung. Mit 600 Millionen Konsumenten einer der weltgrößten Wirtschaftsräume. Brüssel versucht damit, die Verluste, die durch den Brexit entstehen, gering zu halten.

Fußball-WM und EU-Japan-Abkommen

Ob die erfolgreiche Austragung der Fußball-WM 2018 oder auch das EU-Japan-Abkommen: Beide Ereignisse zeigen, Russland kann und sollte in Europa wieder stärker in den...
Ministerpräsident Li Keqiang und Bundeskanzlerin Angela Merkel bei ihren Pressestatement zu den Ergebnissen des Treffens. "Wir haben ganz neue Wege beschritten", erklärte Merkel. Foto: Bundesregierung/Denzel

Regierungsvereinbarungen und Wirtschaftsabkommen unterzeichnet

Bei den 5. Deutsch-Chinesischen Regierungskonsultationen, die am 9. und 10. Juli in Berlin stattfanden, haben sich Bundeskanzlerin Angela Merkel und Ministerpräsident Li Keqiang auf eine noch engere Zusammenarbeit geeinigt.
Peking, 24.05.18: Begrüßung im Ehrenhof der Großen Halle des Volkes mit militärischen Ehren. Chinas Premierminister Li Keqiang begleitet die Kanzlerin. Foto: Bundesregierung/Bergmann

Deutsch-chinesische Regierungskonsultationen starten am Montag

Am 9. Juli startet die fünfte Runde der deutsch-chinesischen Regierungskonsultationen in Berlin statt. Zur Einstimmung auf das Thema beantwortete Mikko Huotari, Stellvertretender Direktor des Mercator Instituts für Chinastudien (MERICS), Fragen von Pressevertretern.

Astana: Internationales Finanzzentrum eröffnet

In Kasachstans Hauptstadt Astana wurde am Donnerstag feierlich das neue Astana International Financial Center (AIFC) eröffnet. Es soll die Stadt zum zentralen Finanzplatz in Zentralasien machen. Langfristig will die Regierung damit in eine Riege mit New York, Singapur, Shanghai, London und Dubai aufsteigen.

Alstom-Übernahme verspricht Aufträge in Russland

Die russische Eisenbahn RZD modernisiert bis 2025 ihre Dritte-Klasse-Schlafwagen. Daran könnte der deutsche Technologiekonzern Siemens mitverdienen.