fbpx
Start Global

Global

Multilaterale europäische Geber machen Regelverstöße von Firmen öffentlich

Internationale Geber stellen Richtlinien zur Bekämpfung von Korruption und Betrug auf. Verstöße werden auf schwarzen Listen dokumentiert und die betroffenen Unternehmen und Organisationen können eine Auftragssperre erhalten. Die Europäische Union (EU) und die Europäische Investitionsbank (EIB) stützen sich auf das allgemeine Früherkennungs- und Ausschlusssystem EDES (Early Detection and Exclusion System).

Person der Woche: Pascal Lamy

Der Ex-Generaldirektor der WTO hält ein scharfes Plädoyer für den Welthandel. Der Politiker greift auf fundierte Erfahrung als Funktionär zurück. Lamy gilt als überzeugter Europäer.

Person der Woche: Wolfgang Ischinger

Die von ihm geleitete Münchner Sicherheitskonferenz geht erfolglos zu Ende. Auch seine langjährige Erfahrung als Diplomat nützte nichts. Der Jurist hat früher im Sekretariat der UN gearbeitet.

Person der Woche: Gabor Steingart

Der Herausgeber des Handelsblattes verlässt überraschend die Verlagsgruppe. Grund soll die harrsche Kritik an Martin Schulz sein. Der Journalist hatte bereits früh seine Karriere bei der Wirtschaftswoche begonnen.

Ereignis der Woche: Mercosur

In das südamerikanische Freihandelsabkommen kommt neue Bewegung. 85 Prozent des EU-Exportes unterliegt bisher dem Zoll. Beide Seiten wollen profitieren, umso härter wird verhandelt.

Person der Woche: Justin Trudeau

Kanadischer Premier überrascht mit Reanimierung des TPP ohne die USA. Neue Variante des Abkommens soll ebenso China ausbremsen. Im März soll die neue Vereinbarung unterschrieben werden.

Person der Woche: Mário Centeno

Im Zentrum seiner Amtszeit steht die Koordination der Wirtschaftspolitik der 19 Euro-Staaten. Er ist gleichzeitig Chef des Gouverneursrates des ESM. Der Wirtschaftsexperte stützt sich auf profundes theoretisches Wissen.

Personen der Woche: Jerzy Kwieciński

Der neue Minister für wirtschaftliche Entwicklung ist enger Mitarbeiter des Premiers. Die EU-Mittel-Akquise ist seine wichtigste Aufgabe. Der verschärfte Konflikt mit Brüssel stellt den 58-Jährigen vor eine extreme Herausforderung.
Bundesaußenminister Sigmar Gabriel hat die EU für ihren Widerstand gegen die geplante Ostseepipeline Nord Stream 2 kritisiert.

Zwischen US-Kritik und Russland-Diplomatie

BERLIN. Außenminister Gabriel und der Vorsitzende des Ost-Ausschusses loben die deutsche Wirtschaft und den Ost-Handel, bemängeln amerikanisches Sicheinmischen und warnen vor China.

Die OWC Weltkarte. IoT: Das Internet of Things

IoT, das Internet of Things ist die Schnittstelle zwischen der realen und der virtuellen Welt. Das Netzwerk besteht aus „zahlreichen intelligenten Objekten, die sich per Machine-to-Machine-Kommunikation (M2M) untereinander austauschen.