Start EAWU & Zentralasien

EAWU & Zentralasien

Querschnitt: Wirtschaftsnachrichten aus Kasachstan

Neues aus dem Netz: Wirtschaftsnachrichten aus Kasachstan

Aktuelle Meldungen und Nachrichten aus der Wirtschaftswelt in Kasachstan und zu Unternehmen aller Branchen.

BELARUS: Stadler Rail plant neue Investitionen

MINSK. Die Stadler Rail AG will zusätzlich rund 35 Millionen Euro in Belarus investieren. Das sagte der Generaldirektor der Stadler Rail Group Peter Spuhler im Anschluss an ein Gespräch mit Präsident Alexander Lukaschenko, berichtet die belarussische Nachrichtenagentur BelTA.

Kein Ausruhen trotz besserer Stimmung

Die Wirtschaft in Belarus erholt sich. Das spüren auch die deutschen Unternehmer. Dennoch darf das Land nicht versäumen, weiter an seinen Reformen zu arbeiten und unabhängiger von Russland zu werden.
Querschnitt: Wirtschaftsnachrichten aus Kasachstan

Neues aus dem Netz: Wirtschaftsnachrichten aus Kasachstan

Aktuelle Meldungen und Nachrichten aus der Wirtschaftswelt in Kasachstan und zu Unternehmen aller Branchen.

EAWU weitetet Kooperationen mit China und Iran aus

ASTANA. Die Mitgliedstaaten der Eurasischen Wirtschaftsunion schaffen innerhalb der kommenden drei Jahre eine Freihandelszone mit Iran. Mit China einigten sie sich beim Astana Wirtschaftsforum darauf, rechtliche Barrieren abzubauen.

Usbekistan: Neue Möglichkeiten

Usbekistan öffnet sich und arbeitet an der Privatisierung und Modernisierung seiner Wirtschaft. Das Klima für ausländische Investoren dürfte sich weiter verbessern. Seit dem Amtsantritt von...

EAWU will einheitlichen Arbeitsmarkt schaffen

MOSKAU. In der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU) soll ein einheitlicher Arbeitsmarkt entstehen. Eine erste Initiative dazu hat die Eurasische Wirtschaftskommission nun gestartet. Es gibt noch viele offene Fragen.
Querschnitt: Wirtschaftsnachrichten aus Kasachstan

Aus dem Netz: Wirtschaftsnachrichten aus Kasachstan

Aktuelle Meldungen und Nachrichten aus der Wirtschaftswelt in Kasachstan und zu Unternehmen aller Branchen.

Gute Geschäfte in Kasachstan und Usbekistan

Deutsche Unternehmer blicken optimistisch in die Zukunft. 54 Prozent der Befragten rechnen damit, dass sich die kasachische Wirtschaft positiv entwickelt.

Timur Kulibajew ist neuer Vorsitzender des deutsch-kasachischen Wirtschaftsrats

ASTANA. Der deutsch-kasachische Wirtschaftsrat hat Timur Kulibajew, den Schwiegersohn des kasachischen Präsidenten Nursultan Nasarbajew, zum neuen Сo-Vorsitzenden gewählt.