Home EAWU & Zentralasien

EAWU & Zentralasien

Blick auf das Centrum von Astana © Askar9992 / Wikipedia

Neue Vereinbarungen vertiefen deutsch-kasachische Beziehungen

Deutsche Unternehmen können die wirtschaftliche Entwicklung in der Republik Kasachstan voranbringen.

Erholung Zug um Zug

Nach einem Auftragsrückgang im Ost-Geschäft spürt der Schweizer Schienenverkehrshersteller Stadler Rail mit neuen Geschäften in Minsk und St. Petersburg wieder Aufwind. Von Sebastian Becker Für viele...

Kasachstan empfiehlt sich

Am 10. Juni startete in Astana die erste EXPO-Weltausstellung in einem postsowjetischen Land. Für Kasachstan eine wichtige Gelegenheit, sich der Welt vorzustellen und sein...
Nazarbajew ist seit 1990 der Präsident Kasachstans und Vorsitzender der Partei Nur Otan

Person der Woche: Nursultan Nasarbajew

Nursultan Nasarbajew ist Präsident Kasachstans seitdem die ehemalige Sowjetrepublik unabhängig wurde. Bereits zwei Jahre vorher, 1989, war er Generalsekretär der Kommunistischen Partei Kasachstans geworden.
Generalsekretär des kasachischen Ministeriums für Investitionen und Entwicklung, Zamir Saginov hält einen Vortrag über die Investitionsstrategie Kasachstans / Botschaft der Republik Kasachstan

Kasachstan ist neues Mitglied beim Weltverkehrsforum

Kasachstan ist das 58. Mitglied beim Weltverkehrsforum geworden.

Belarus und Russland schaffen gemeinsamen Gasmarkt

Russland und Belarus schaffen einen gemeinsamen Gasmarkt.
Die Experten erwarten das Wirtschaftswachstum in Weißrussland erst in 2018 © Danik9000 / wikipedia

Weltbank: Belarussische Wirtschaft schrumpft 2017

Die belarussische Wirtschaft wird in diesem Jahr wohl um 0,4 Prozent schrumpfen.
Nach dem Rückgang der Wirtschaftsleistung in 2016, wird das Wirtschaftswachstum in Kasachstan in 2017 und 2018 wieder erwartet © Ken and Nyetta / wikipedia

EBRD: Kasachstans Wirtschaft auf Erholungskurs

Die Europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) prognostiziert Kasachstan ein starkes BIP-Wachstum in 2018.
Weißrussland wird attraktiver für ausländische Investoren © iiievgeniy / iStock

FDI mit Löwenanteil an Gesamtinvestitionen in Belarus

Die ausländischen Direktinvestitionen (FDI) machten im ersten Quartal dieses Jahres mit 87 Prozent den Großteil der gesamten Investitionen in Belarus aus.
Auf dem belorussischen Arbeitsmarkt besteht momentan ein Überangebot an den Jobs © iStock / NuStock

Auch 2017 wieder mehr Jobs in Belarus

Im ersten Quartal dieses Jahres haben die Jobangebote in Belarus wie im Vorjahreszeitraum stark zugenommen: um 35 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (1. Quartal 2016: +28,7%). Dies berichtete das belarussische Forschungszentrum Rabota.