fbpx
Start Greater China

Greater China

Die VR China und ihre Wirtschaft: Nachrichten, Publikationen, Geschäftskalender, Links, Adressen, Handelsbeziehungen zu Deutschland

Asstra mit neuer Route von China nach Kasachstan

ZÜRICH. Die Asstra Associated Traffic AG hat im Januar eine neue Transportroute von China nach Kasachstan über den westchinesischen Grenzpunkt Chorgos gestartet. Der Schweizer Transport- und Logistikdienstleister reduziert damit die Transitzeit für Verkehre zwischen China und Kasachstan und beschleunigt die Distribution in weitere Länder Europas. Die neue Route ergänzt das Logistikportfolio der Asstra AG, die nun den Transport von Waren aus Peking, Tianjin, Shanghai, Ningbo, Guangzhou und Shenzhen in alle Städte Kasachstans, aber auch weiter nach Russland, Belarus, Polen sowie andere ost- und westeuropäische Staaten anbieten kann. Die Transportroute wird künftig einmal wöchentlich von China nach Kasachstan verkehren. Der erste Probelauf führte von Shanghai nach Almaty. Die Ladung bestand aus sieben Tonnen Heptafluorpropan, einem flüssigen Gas, das als Löschmittel eingesetzt wird. „Diese neue Lkw-Route ist besonders für Teilladungen mit kurzen Vorlaufzeiten geeignet“, sagt Sergej Lukscha, Geschäftsführer der Niederlassung der Asstra Logistics AG in China. Die reine Transportzeit von Schanghai nach Almaty beträgt ungefähr zehn Tage.


Kulturjahr Chinas in Deutschland 2012 eröffnet

BERLIN. Das China Philharmonic Orchestra eröffnete am 30. Januar mit einem Konzert in Berlin das Kulturjahr Chinas in Deutschland 2012, bei dem sich das Land erstmals so umfassend wie nie zuvor in Deutschland präsentiert. Anlass ist das 40-jährige Jubiläum der Aufnahme diplomatischer Beziehungen beider Länder. Die rund 500 Veranstaltungen aus den Bereichen Musik, Tanz, Theater, Film sowie Ausstellungen und Diskussionsreihen, die – teilweise eingebunden in bedeutende Festivals – bis zum Jahresende in mehr als 30 deutschen Städten stattfinden, bieten Gelegenheit, Chinas traditionelle und zeitgenössische Kunst und Kultur kennenzulernen und mit Künstlern und Kulturschaffenden in einen Dialog zu treten. Zudem sollen der direkte Kontakt zwischen deutschen und chinesischen Künstlern sowie zwischen den mittlerweile 66 Partnerstädten beziehungsweise -provinzen gefördert und der Weg für eine langfristige und nachhaltige Zusammenarbeit geebnet werden.

ChinaContact beim Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag

ChinaContact und GermanyContact China unterstützen den Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag (DCWT) als exklusive Medienpartner. Am 1. Februar 2012 kommt die Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung (DCW) bei der IHK Hannover zu ihrer jährlichen Hauptveranstaltung zusammen. Der Tag dient deutschen Unternehmen mit China-Vorhaben und chinesischen Unternehmen in Deutschland als gemeinsame Plattform zur Diskussion von Chancen und Herausforderungen in den bilateralen Wirtschaftsbeziehungen. Im Dialog mit Politik, Wissenschaft und Medien möchte der DCWT auch zu einem besseren Verständnis der Vorteile und Hindernisse bei der Intensivierung von Investitionen und Handel zwischen China und Europa beitragen. ChinaContact und die Deutsch-Chinesische Wirtschaftsvereinigung freuen sich, Sie auf dem Deutsch-Chinesischen Wirtschaftstag begrüßen zu dürfen.

Neujahrsgrüße nach China

Unter den zwölf Tieren des chinesischen zyklischen Tierkreises kommt dem Drachen eine ganz besondere Bedeutung zu: Er steht mehr als alle anderen Tiere für Glück, Kraft und Erfolg. All das brauchen wir in diesen wirtschaftlich turbulenten Zeiten mehr denn je. Wenn in der Nacht zum 23. Januar Millionen Feuerwerkskörper den chinesischen Himmel erleuchten und die Nacht zum Tag machen, um das Jahr des Drachens einzuläuten, verbindet sich damit die Hoffnung, dass es einen neuen wirtschaftlichen Aufschwung bringt. In diesem Sinne wünscht die ChinaContact-Redaktion Ihnen allen 新春顺利 – ein erfolgreiches neues Jahr!

Peking will hoch hinaus

Mitte Dezember fand in Peking die diesjährige Zentrale Wirtschaftskonferenz statt, auf der angesichts geringer Hoffnungen auf eine schnelle Erholung der weltwirtschaftlichen Konjunktur auch für Chinas Wirtschaft keine allzu rosigen Aussichten konstatiert wurden. Mehr denn je wird es in den kommenden Wochen und Monaten darum gehen, die im Pekinger Straßenbild allgegenwärtige Forderung nach mehr Innovation umzusetzen.

Fachkräftemangel verlangsamt Wirtschaftsentwicklung Chinas

Der Mangel an qualifiziertem Nachwuchs wird zunehmend zum Risiko sowohl für die Wirtschaft als auch für internationale Investoren, die es heute bereits am eigenen Leibe spüren. Der Fachkräftemangel ist in Tier-2 und Tier-3-Städten umso gravierender, trotz des derzeitigen Trends, aufgrund gestiegener Personal- und Standortkosten sowie steuerlichen Anreizen im Hinterland zu investieren. Zudem besteht das Problem, dass Personal aus Tier-1-Städten in der Regel nicht in westlicheren Provinzen arbeiten möchte, so dass eine Standortverlagerung inklusive Personal nur schlecht durchführbar ist. Der Gastbeitrag von Simone Langhauser, Consultant bei der Far Eastern – Fernost Beratungs- und Handelsgesellschaft mbH, beleuchtet Umgehensweisen mit dem Fachkräftedefizit in China.

Chinas Wirtschaft wächst nicht mehr zweistellig

PEKING. Das Bruttoinlandsprodukt Chinas ist 2011 um 9,2 Prozent auf 47,2 Billionen Yuan (etwa 5,9 Billionen Euro) gewachsen, teilte das staatliche Statistikamt Mitte Januar mit. Damit lag das BIP erstmals seit Jahren nicht im zweistelligen Bereich. Von 9,7 Prozent im ersten Quartal hat sich die Wachstumsdynamik auf 8,9 Prozent im vierten Quartal verringert. Die Exporte und damit die Wirtschaftsentwicklung bremste die Schuldenkrise in Europa und die schwierige Finanzlage der USA. Die Ausfuhren wachsen nicht mehr wie gewohnt, weil die Nachfrage aus dem Ausland eingebrochen ist. Der Abkühlungstrend zeigt sich vor allem auf dem primären Sektor. Die chinesische Regierung hatte nach 10,4 Prozent im Jahr 2010 für das abgelaufene Jahr acht Prozent als Ziel für das BIP-Wachstum ausgegeben.

VW verkauft erstmals über acht Millionen Fahrzeuge

WOLFSBURG. Der Volkswagen-Konzern hat 2011 die Auslieferungen des Vorjahres deutlich übertroffen und erstmals über acht Millionen Fahrzeuge verkauft. Insgesamt wurden 8,16 (2010: 7,14) Millionen...

BASF und Sinopec kündigen weitere Expansion an

NANJING. Die Chemiekonzerne BASF und Sinopec haben im Rahmen ihres 50:50-Joint-Ventures BASF-YPC Co. Ltd. Anfang Januar die in einer zweiten Investitionsphase erweiterten Anlagen ihres...

„Das Ende des China-Zyklus“: Der soziopolitische Wandel in China

DETROIT. Nach drei Jahrzehnten rasanten Wachstums hat sich China zu einer Wirtschaftsmacht entwickelt und könnte bis 2025 gemessen am Bruttoinlandsprodukt (BIP) zur zweitgrößten Volkswirtschaft...