fbpx
Start Greater China

Greater China

Die VR China und ihre Wirtschaft: Nachrichten, Publikationen, Geschäftskalender, Links, Adressen, Handelsbeziehungen zu Deutschland

Feierliche Eröffnung des Produktionsstandorts in Jiaxing – dort wird ZF künftig gemeinsam mit dem Joint-Venture-Partner Foton das automatisierte Zwölf-Gang-Getriebe TraXon für den chinesischen Markt produzieren. Foto: ZF

ZF und Foton eröffnen Nutzfahrzeug-Getriebewerk in Jiaxing

FRIEDRICHSHAFEN/JIAXING. Ende 2016 hatte der Technologiekonzern ZF mit dem chinesischen Nutzfahrzeughersteller Foton zwei Joint Ventures für Produktion und Vertrieb von Nutzfahrzeuggetrieben in China gegründet. Jetzt haben die Partner ein gemeinsames Produktionswerk in Jiaxing südlich von Shanghai eröffnet.

Deutsche Top-Manager als zukunftsfähig bewertet

FRANKFURT AM MAIN. Investoren in Deutschland sind optimistisch: 52 Prozent betrachten die deutschen Top-Managerinnen und -Manager als geeignet, die Probleme der Zukunft lösen zu können. Damit nimmt Deutschland die weltweite Spitzenstellung ein.

Langfristige Visionen kombiniert mit Unternehmergeist

Das Internet der Dinge für Anwendungen in der Industrie (Industrial-IoT) spielt bei der Umsetzung der ambitionierten Pläne für Chinas Wirtschaftsentwicklung eine entscheidende Rolle. Die Regierung hat öffentlich-private Partnerschaften als Innovationstreiber in diesem Bereich identifiziert und unterstützt diese engagiert, damit innovative Lösungen rasch in praktische Anwendungen münden.

Nicht naiv sein

Über den Einstieg chinesischer Investoren in deutsche Unternehmen, insbesondere im Technologiebereich, wird häufig sehr emotional diskutiert. Im Gespräch mit ChinaContact gibt Prof. Hermann Simon eine Einordnung.
CIMC-Container sind überall auf der Welt im Einsatz. Mit einer Jahreskapazität von rund zwei Millionen Einheiten ist der chinesische Containerhersteller CIMC Weltmarktführer bei Containern. Foto: iStock © hxdyl

CIMC: Konzern mit „Händchen“ für Unternehmenskauf

CIMC feiert im kommenden Jahr sein vierzigjähriges Bestehen. Einige deutsche Branchenexperten haben den Konzern schon lange auf dem Schirm, in der öffentlichen Wahrnehmung spielt er jedoch noch kaum eine Rolle. Durchaus erstaunlich, denn das Unternehmen mischt längst bei einer Reihe deutscher Mittelständler kräftig mit.
Vertragsunterzeichnung zur strategischen Kooperation für smart zwischen Daimler und Geely: Li Shufu (links), Chairman der Geely Holding und Dieter Zetsche (rechts), Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter des Geschäftsfeldes Mercedes-Benz Cars. Foto: © Daimler AG

Daimler und Geely entwickeln Marke smart weiter

STUTTGART/HANGZHOU. Die Daimler AG (Daimler) und die Zhejiang Geely Holding Group (Geely Holding) haben am 28. März bekanntgegeben, dass sie die Marke smart zu einer führenden Marke für Elektromobilität weiterentwickeln wollen.
Die DEKRA ist im März in den chinesischen PVI-Markt eingestiegen und bietet Pkw-Besitzern Abgasuntersuchungen sowie Inspektionen zur Fahrzeugsicherheit an. Foto: DEKRA

Erste DEKRA-Prüfstation in Shenzhen eröffnet

STUTTGART/SHENZHEN. Die Prüfgesellschaft DEKRA ist eine der ersten internationalen Expertenorganisationen, die in das Fahrzeugprüfwesen in China einsteigt. Mitte März dieses Jahres haben die Stuttgarter ihre erste Prüfstation im südchinesischen Shenzhen eröffnet.

HS Bremen unterzeichnet Kooperationsabkommen in China

BREMEN. Die Unterzeichnung dreier Kooperationsabkommen mit dem „Sino-German College für Intelligente Produktion“ der Shanghai Dianji University stand im Mittelpunkt einer einwöchigen China-Reise, zu der Rektorin Prof. Dr. Karin Luckey mit einer Delegation der Hochschule Bremen vom 4. bis 10. März 2019 in China unterwegs war.

BASF: Produktionsanlage für Antioxidantien eingeweiht

LUDWIGSHAFEN. Die BASF SE hat Ende Januar die erste Stufe einer neuen Produktionsanlage für Antioxidantien an ihrem Standort Caojing im Shanghai Chemical Industry Park feierlich eingeweiht.

Auslandsgeschäft: Erwartungssaldo erreicht Nullpunkt

BERLIN. Der Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) bezeichnet die Ergebnisse seiner jüngsten Umfrage zu Geschäftssituation und –perspektiven "Going International 2019", die am 14. März veröffentlicht wurde, als „ernüchternd“.