Serbien, Montenegro: Modernisierung in den Bereichen Transport, Logistik und Verkehrsinfrastruktur

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Details zum Termin

Die paneuropäischen Straßen und Eisenbahnlinien des Korridors 10 sowie die künftige Autobahn des Korridors 11 sind Prioritäten für die Entwicklung der Infrastruktur in Serbien. Zudem beabsichtigt Serbien alle ihre Militärflugplätze, insgesamt acht, in kommerziell bewirtschaftete Landebahnen umzuwandeln.

Die Regierung plant, fast 550 Mio. USD in Binnenwasserstraßen zu investieren, hauptsächlich für Umweltsanierungs- und Entsorgungsprojekte im Donau-einzugsgebiet. Zudem möchte die staatliche Eisenbahngesellschaft „Železnice Srbije“  Infrastrukturprojekte im Wert von 2,5 Mrd. Euro realisieren.

Montenegro ist wegen seiner strategisch-geografischen Lage sicherlich eine der interessantesten Destinationen zum Geschäftsaufbau in Bereichen Transport, Logistik

und Verkehr in Europa.

Bei den folgenden Großprojekten ergeben sich Chancen für deutsche Unternehmen für den Markteinstieg:

  • Ausbau der Autobahnstrecke Bar-Boljari
  • Bau der Adria-Ionischen Schnellstraße
  • Ausbau & Weiterentwicklung des Flughafens Tivat
  • Projekte am internationalen Flughafen Podgorica
  • Modernisierung der Eisenbahnlinie Bar-Vrbnica
  • Modernisierung der Eisenbahnstrecke Podgorica-Tuzi
  • Sanierung des Kaibaus von Volujica (Länge 554m) und Bau der Kaianlage von Volujica (166m) im Hafen von Bar

Projektziel

Ziel der Geschäftsanbahnungsreise nach Serbien und Montenegro ist es, Technologien, Lösungen und Dienstleistungen aus den Bereichen Transport, Logistik und Verkehrsinfrastruktur vor interessierten Branchenvertretern, Institutionen, Verbänden, Verwaltung und Politik zu präsentieren. Es sollen erste Kontakte aufgebaut und konkrete Geschäftspartnerschaften mit serbischen und montenegrinischen Unternehmen in diesen Bereichen ermöglicht werden. Dadurch soll besonders KMU der Einstieg in die beiden Zielmärkte erleichtert werden.

 Leistungen
  • Die deutschen Teilnehmer erhalten eine umfassende branchen- und themenspezifische Zielmarktanalyse mit relevanten Marktinformationen.
  • Im Rahmen einer fachbezogenen Präsentationsveranstaltung vor Ort stellen die deutschen Teilnehmer in einer kurzen, kompakten Präsentation ihre Produkte, Dienstleistungen und mögliche Anwendungsfelder sowie Kooperations-möglichkeiten dem serbischen bzw. montenegrinischen Fachpublikum vor.
  • Zentrales Element der Maßnahme sind die individuell vereinbarten Erstkontaktgespräche der deutschen Unternehmen mit potenziellen Geschäftspartnern in Serbien und Montenegro.

Zielgruppen

Die Geschäftsanbahnung richtet sich an KMU, Selbstständige der gewerblichen Wirtschaft, fachbezogene Freie Berufe und wirtschaftsnahe Dienstleister mit Geschäftsbetrieb in Deutschland in den Branchen Transport, Logistik und Verkehrsinfrastruktur:

  • Dienstleistungen Güterverkehr / Logistik
  • Systeme des Güterverkehrs
  • IT/Telematik, eBusiness, Telekomunikation
  • Infrastruktur / Fahrwegetechnik
  • Infrastruktur / Smart City
  • Multimodale Systeme und Lösungen
  • Public Transport / Stationäre Einrichtungen
  • Logistik im Güterverkehr

Teilnahmebedingungen

Die Geschäftsanbahnungsreise ist Bestandteil des BMWi- Markterschließungs-programms für KMU und wird von der em&s GmbH in Zusammenarbeit mit der Deutsch-Serbischen Wirtschaftskammer organisiert. Die teilnehmenden deutschen KMU tragen neben ihren eigenen Reise- und Unterbringungskosten folgenden Eigenanteil, abhängig von der Unternehmensgröße:

  • 500 Euro (netto) für Teilnehmer mit weniger als 2 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 10 Mitarbeitern
  • 750 Euro (netto) für Teilnehmer mit weniger als 50 Mio. Euro Jahresumsatz und weniger als 500 Mitarbeitern
  • 1.000 Euro (netto) für Teilnehmer ab 50 Mio. Euro Jahresumsatz oder ab 500 Mitarbeitern

Allen Teilnehmern werden die individuellen Leistungen in Anwendung der De-minimis-Verordnung der EU bescheinigt.

Sie sind zur Präsentation Ihrer Technologien/Dienstleistungen und zur Teilnahme an diesem Projekt herzlichst eingeladen.

Ansprechpartner
Dr. Ulrich Wild
Tel: 08444 – 9246 977
E-Mail: wild@markt-wissen.de

Ort

Schweitenkirchen

Adresse

em&s GmbH
Bründlweg 3
85301 Schweitenkirchen
Deutschland

Datum

16.09.2019 bis 20.09.2019

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Offizielle URL

Link zur Veranstaltung