Russland: Wirtschaftstag

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Datum

18.10.2018

Ort

Magedburg

Adresse

Alter Markt 8
39104 Magedburg
Deutschland

Offizielle URL

Link zur Veranstaltung

Details zum Termin

Die Fußball-Weltmeisterschaft in Russland ist vorbei: Aus Sicht des Gastgebers durchaus erfolgreich – sowohl für die russische Mannschaft als auch für das Image des Landes. Nach außen hat sich Russland als guter und gastfreundlicher Ausrichter und Organisator präsentiert. Die Auswirkungen der WM auf die russische Wirtschaft fallen aber wohl gering aus. Auch mittelfristig bleiben die Wachstumserwartungen gedämpft. Die russische Wirtschaft ist zwar 2017 erstmals seit drei Jahren wieder gewachsen – um 1,5%. Für 2018 geht die russische Zentralbank allerdings von einem BIP-Anstieg auf ähnlichem Niveau aus, auch für die kommenden Jahre prognostizieren Experten eine Stagnation der Wachstumsraten. Die Reallöhne haben zwar seit Mitte 2016 wieder deutlich zugelegt, der Konsum zieht bislang aber noch nicht recht mit.
Für Unsicherheit sorgen bei den deutschen Unternehmen vor Ort derzeit die einseitig von den USA verhängten Sanktionen gegen russische Unternehmen und die russischen Gegensanktionen dar. Deutsche Firmen beklagen sich in Russland – wie auch weltweit – über einen zunehmenden Protektionismus, ausufernde Bürokratie und schwierige Finanzierungsbedingungen. Dennoch haben sich die Bedingungen für ausländische Investoren in den vergangenen Jahren insgesamt positiv entwickelt.

Aktuell bieten unter anderem die Branchen Landwirtschaft, Chemie, die Pharmaindustrie, die Energiewirtschaft, der Kfz-Markt sowie die Digitalisierung der russischen Industrie interessante Chancen für deutsche Firmen. Der russische Markt ist der größte Europas und bietet insbesondere durch seine geografische Nähe, Rohstoffreichtum und hohen Bedarf an Konsum- und Investitionsgütern großes Potenzial. Deutsche Maschinen sind neben Fahrzeugen die größten Exportgüter nach Russland.

Vor diesem Hintergrund laden wir Sie zum Wirtschaftstag Russland mit mehreren Referenten u. a. zu den Themen Export und Vertrieb, Zertifizierung, Finanzierung und Absicherung in die IHK Magdeburg ein.