Russland: Moskauer Gespräch zum Thema: Das Lebensgefühl der verstädterten Gesellschaft – Landflucht, Stadtentwicklung und soziale Verwurzelung im 21. Jahrhundert

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Details zum Termin

Sind Sie ein Stadt- oder ein Landkind? In was für einem Lebensraum wir aufwachsen
beeinflusst unsere Wahrnehmung, Wertungen und Wünsche. Daher stehen derzeit in
Russland und Deutschland die Akteure in Politik, Wirtschaft und Architektur in sehr
großer gestalterischer Verantwortung: Wie kann einerseits das Leben und Arbeiten auf
dem Land wieder attraktiver gemacht werden? Wie kann andererseits in den
Großstädten ausreichend bezahlbarer Wohnraum in guter Qualität gebaut werden?
Wie müssen Stadtviertel gestaltet und Gebäude konzipiert werden, damit die
Bewohner sich wohlfühlen, Wurzeln schlagen und entfalten können? Nicht zuletzt, oft
vergessen zwischen Acker und Millionenstädten: Wie soll sich das Leben in den vielen
Kleinstädten entwickeln?
Zugleich haben diese Fragen ein enormes wirtschaftliches Gewicht: Städte buhlen
längst nicht mehr nur um Unternehmensstandorte. Sie konkurrieren immer stärker
auch um begabte, qualifizierte und konsumstarke Einwohner. Vor allem aber gilt die
wirtschaftspolitische Suche den Investoren: Ob es um das Internet auf dem Land oder
den Wohnungsbau in der Stadt geht, Kapitalanreize sind eine Grundvoraussetzung. So
ergibt sich oft ein Balanceakt zwischen gesellschaftlichem Gestaltungsauftrag und
wirtschaftlicher Finanzierung. Welche Erfahrungen und lessons learnt können Russland
und Deutschland dazu austauschen?

Ort

Moskau

Adresse

Moskau
Moskau
Moskau
Russische Föderation

Datum

06.06.2018

Offizielle URL

Das Lebensgefühl der verstädterten Gesellschaft