Russland: Konferenz: Ökologische Verantwortung im russischen Energiesektor

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Datum

05.12.2018
13:00 bis 19:00

Ort

Berlin

Adresse

Inge-Beisheim-Platz 1
10785 Berlin
Deutschland

Offizielle URL

Einladung & Programm

Details zum Termin

Ökologie in Russland – das ein Thema, welches auch für Unternehmen relevant wird. Darum lädt die CREON Group dieses Jahr zum zweiten Mal zur Berliner Konferenz ein: Praktiker beider Länder diskutieren, wo ökologische Verantwortung bereits ausgeprägt ist und wo noch Luft nach oben besteht. Welche Lösungen halten deutsche Unternehmen für die russischen Partner bereit, die sich dem Thema stellen wollen? Und können umgekehrt russische Unternehmen etwa mit Flüssiggas-Lieferungen zur „grüneren“ Entwicklung in Europa beitragen? Dies werden die Themen der Konferenz sein, die der Ost-Ausschuss – Osteuropaverein der Deutschen Wirtschaft (OAOEV) und die Deutsch-Russische Auslandshandelskammer (AHK) unterstützen.

Im Rahmen der Konferenz werden Ergebnisse des Ratings ökologischer Verantwortung in Russlands Öl- und Gasindustrie vorgestellt. Zum fünften Mal bewerten darin die Experten des WWF (Russland) mit Unterstützung von CREON namhafte Konzerne wie Gazprom, Lukoil oder Rosneft kritisch-unabhängig mit Blick auf ihre Bemühungen um Nachhaltigkeit. In Berlin wird dieses Rating vorgestellt – in der Hoffnung, dass sich daraus Partnerschaften und Geschäftschancen für deutsche und russische Unternehmen ergeben. Im kommenden Jahr werden wir zudem ein globales Rating erheben.

Es ist das Ziel der Konferenz, ökologische Verantwortung als gemeinsames Thema für Deutsche und Russen voranzubringen. Darum freuen wir uns, hochrangige Politiker aus beiden Ländern zu begrüßen, die im Ökologie-Thema gemeinsame Interessen jenseits der bekannten Streit- und Krisenthemen finden. Vor allem aber sollen Unternehmer aus Ost und West zusammenfinden: In Europas Osten wächst nun mit dem Problembewusstsein einen Markt, für den gerade Deutschland die nachgefragten „grünen“ Technologien bereithält. CREON hat sich zum Ziel gesetzt, diese Netzwerke zu verbinden.

Anmeldung