Japan: Chancen für deutsche Unternehmen durch das EU-Japan Freihandelsabkommen

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Details zum Termin

Das Freihandelsabkommen der Europäischen Union mit Japan (JEFTA) wurde am 17. Juli 2018 unterzeichnet. Anfang 2019 tritt es in Kraft: Damit werden 99 Prozent der Zölle zwischen beiden Partnern abgeschafft. Das sind gute Nachrichten für die 12.480 deutschen Unternehmen, die bereits nach Japan exportieren: Denn der Export wird nun einfacher und billiger.

Neben der Zollsenkung enthält das Freihandelsabkommen Regelungen zur Öffnung des japanischen Marktes für Dienstleistungen sowie Vereinfachungen für Unternehmen aus der EU bei öffentlichen Ausschreibungen in Japan. Experten erwarten einen Anstieg des Handelsvolumens um über 32 Prozent! Bei den Lebensmittelexporten soll der Zuwachs mit 180 Prozent am höchsten ausfallen. Folgende Branchen profitieren ebenfalls: Arzneimittel- und Medizinprodukte, Agrarwirtschaft, Kraftfahrzeug- und Beförderungsmittelindustrie.

Erfahren Sie am 23.11.2018 mehr über Ihre Chancen durch das JEFTA!

Ort

Frankfurt am Main

Adresse

IHK Frankfurt am Main
Börsenplatz 4
60313 Frankfurt am Main
Deutschland

Datum

23.11.2018
11:00 bis 13:30

Offizielle URL

Link zur Veranstaltung