Iran: Informationsreise Abfallwirtschaft, München und Düsseldorf

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Datum

13.05.2018 bis 17.05.2018

Ort

Münhen und Düsseldorf

Adresse

Münhen und Düsseldorf
Münhen und Düsseldorf
Deutschland

Offizielle URL

Informationsreise Abfallwirtschaft Iran

Details zum Termin

In den iranischen Städten entstehen rund 80% des gesamten Siedlungsabfalls des Iran. Laut der Tehran Waste Management Organization (TWMO) belief sich der Müll in den Jahren 2015/2016 (iranisches Jahr: 21.3. bis 20.3.) auf 18 Mio. t. Die Municipal and Rural Management Organization (MRMO) des Innenministeriums geht sogar von 20 Mio. t aus. Im Iran werden in den acht größten Städten 50% des gesamten Siedlungsabfallaufkommens generiert. Rund 70-90% des Siedlungsmülls werden ungeornet deponiert und lediglich 10% werden kompostiert oder recycelt. Der Iran plant in seiner nationalen Strategie zur Abfallverbrennung („National Stategic Plan of Developing Waste to Energy and Incineration in Iran“) im Zeitraum 2015-2020 15 neue Abfallverbrennungsanlagen zu bauen, um so die weitere Verwertung sowie eine allgemeine Modernisierung innerhalb der Branche voranzubringen. Im Hinblick auf die kommenden Jahre und den steigenden Bedarf an Anlagen zur Müllverarbeitung bieten sich hier für deutsche Hersteller von Abfall- und Recyclingtechnik hervorragende Geschäftschancen.