International: Protektionismus, Sanktionismus und Isolationismus: Herausforderungen für die Außenwirtschaft in der TechnologieRegion Karlsruhe

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Details zum Termin

Handelskonflikte, Brexit und Sanktionen: Unsere stark international ausgerichtete Wirtschaft ist zunehmend mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Mindestens jeder vierte Arbeitsplatz in Deutschland hängt am Export, fast jeder zweite Euro kommt aus dem Auslandsgeschäft. Die Unternehmen benötigen für ihr Auslandsgeschäft jedoch verlässliche Regeln, offene Märkte und faire Wettbewerbsbedingungen.

Dr. Josef Braml, USA-Experte der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik in Berlin, Dr. Bert Van Roosebeke, Fachbereichsleiter beim Centrum für Europäische Politik in Freiburg sowie Sebastian Kiefer, Leiter Government Relations bei der Deutsch-Russischen Auslandshandelskammer in Moskau diskutieren am Donnerstag, 15. November von 17 – 21 Uhr, im IHK Haus der Wirtschaft Karlsruhe über Auswirkungen der genannten Herausforderungen auf deutsche Unternehmen und die Zuverlässigkeit multilateraler Regeln.

In der anschließenden Podiumsdiskussion haben Sie die Möglichkeit sich mit den Experten und einem einschlägig erfahrenen Unternehmensvertreter auszutauschen.

Kontakt:
IHK Karlsruhe
Ramona Leiske
0721 174 440
0721 174-336 (Fax)
ramona.leiske@karlsruhe.ihk.de

Ort

Karlsruhe

Adresse

HK Haus der Wirtschaft, Saal Baden
Karlsruhe
Karlsruhe
Deutschland

Datum

15.11.2018
17:00 bis 21:00

Offizielle URL

Veranstaltungsflyer