China: Rechtsdurchsetzung in China

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Details zum Termin

Die Rechtsdurchsetzung in China hat sich für ausländische Unternehmen in den letzten Jahren prinzipiell verbessert. Trotz einer gewissen Professionalisierung des chinesischen Justizwesens sind westliche Standards aber noch nicht erreicht. Eine Sonderstellung nehmen Rechtsstreitigkeiten im Bereich des Schutzes geistigen Eigentums ein, für die in der vergangenen Jahren Spezialzuständigkeiten bei Schwerpunktgerichten geschaffen wurden. Eine häufig gewählte Alternative zu staatlichen Gerichten bilden Schiedsverfahren (auch und gerade vor chinesischen Schiedsrechtsinstitutionen).

Axel Neelmeier und Dr. Jörg-Michael Scheil arbeiten seit vielen Jahren in und mit China und beraten deutsche Unternehmen bei allen rechtlichen Fragen. In der Veranstaltung „Rechtsdurchsetzung in China“ stellen Sie die Arbeitsweise chinesischer Schiedsgerichte vor und erläutern, auf was deutsche Unternehmer bei der Durchsetzung gewerblicher Schutzrechte (Intellectual Property Rights) achten müssen.

Ansprechpartner:

Timm Rohweder
Telefon: +49 40 36138292
Timm.Rohweder[at]hk24.de

Ort

Hamburg

Adresse

Handelskammer Hamburg
Hamburg
Hamburg
Deutschland

Datum

22.01.2020
10:00 bis 12:00

Offizielle URL

"Rechtsdurchsetzung in China"