Asien: Marktsondierungsreise nach Indonesien

Sie können diese Veranstaltung mit Klick auf den Button, in Ihrem Kalender (z.B. Outlook) eintragen.

Anmeldung

*Online-Buchungen auf owc.de sind für diese Veranstaltung leider nicht verfügbar. Bitte besuchen Sie die Seite des Veranstalters.

Datum

24.06.2018 bis 29.06.2018

Ort

Jakarta u. Surabaya

Adresse

Verschiedene
Jakarta u. Surabaya
Indonesien

Offizielle URL

Marktsondierungsreise Indonesien

Details zum Termin

In Indonesien besteht ein hoher Import- und Investitionsbedarf beim Ausbau umweltrelevanter Technologien in vielfältigen Anwendungsbereichen. Schlüsselbranchen werden dabei von der Wasser- und Abfallwirtschaft sowie bei den erneuerbaren Energien gestellt.

Über die gesamte Bandbreite von der Lieferung von Kleinmaterial bis zum Aufbau komplexer Anlagen bietet Indonesien in den genannten Sektoren Geschäftschancen. Bei den einzelnen Programmpunkten der Unternehmerreise treffen die Teilnehmer mit Entscheidern der einzelnen Branchen zusammen.

Die Wasserwirtschaft liegt im Fokus der indonesischen Regierung. Zur Wasserversorgung, -entsorgung und -aufbereitung wurden Projekte im Umfang von 80 Mrd. USD im Zeitraum 2015 – 2019 vorgesehen. Bis zum Jahr 2022 sollen 15 Abwasseraufbereitungsanlagen entstehen und ein Großteil der Haushalte an das Trink- und Abwasserwassernetz angeschlossen werden, was selbst in der Hauptstadt Jakarta in weiten Teilen noch nicht gegeben ist.

Erneuerbare Energien haben deutlich an Bedeutung gewonnen. Nicht zuletzt auf der Weltklimakonferenz COP 23 in Bonn machte Indonesien deutlich, dass eine klimafreundliche Entwicklung des Landes besondere Aufmerksamkeit genießt. Die Elektrifizierung der 6.000 bewohnten Inseln bietet vor allem bei Biomasse, Photovoltaik und Windenergie besonders großes Potenzial.

Abfallmanagement ist insbesondere in den urbanen Zentren ein Problem. Überquellende Deponien von Hausmüll verlangen nach neuen Lösungen. „Wasteto-Energy“ soll dabei einen signifikanten Beitrag leisten, das Problem zu verringern. Aber auch andere Lösungsansätze sind willkommen. Es ist jedoch nicht nur der Hausmüll, auch Industrieabfälle müssen einer Entsorgung oder Wiederverwertung zugeführt werden.

Teilnahmekosten der Unternehmerreise:
Das Fachprogramm inkl. der Fahrten vor Ort und der im Programm genannten Arbeitsessen wird durch den Beitrag von 750,00 Euro (zzgl. MwSt.) abgedeckt. Individuell sind von den Teilnehmern die Kosten für die Flüge und Hotels zu tragen. Es stehen Hotelkontingente zu vergünstigten Konditionen zur Verfügung, die Inlandsflüge werden von der AHK reserviert.

Flyer

Kontakt:
IHK Bonn
Armin Heider
Telefon +49 228 2284-144
armin.heider@bonn.ihk.de