OstContact 1/2-2019

Das Jahr 2019 beginnt mit alten Sorgen und neuen Hoffnungen: Die globale Konjunktur schwächelt, das Weltwirtschaftsforum zeichnet in einem aktuellen Papier eine düstere Zukunft, das Gipfeltreffen in Davos muss ohne viele wichtige Führungspersonen auskommen. Protektionisten und Populisten poltern munter vor sich hin, die US-Regierung hat sich selbst dichtgemacht, das Brexit-Chaos findet kein Ende. Der Start ins neue Jahr könnte uns Beobachter der Außenwirtschaft frustrieren – allerdings nur, wenn wir uns von diesem (zugegeben nicht ungefährlichen) Sperrfeuer blenden lassen.

Denn gleichzeitig gibt es viele Meldungen, die optimistisch stimmen, ob über die demokratischen Wahlen in Armenien oder die anhaltende Reformpolitik Usbekistans. Vor allem aber zeigt der größte Teil unserer Schwerpunktländer kontinuierliche Verbesserungen in Sachen rechtliche Rahmenbedingungen für ausländische Investoren. Lesen Sie im aktuellen OstContact alles über die wichtigsten Änderungen im neuen Jahr!

Außerdem in diesem Heft:

          SPEZIAL Automotive in Osteuropa

          IT-Outsourcing in Belarus

… und vieles mehr.

LESEPROBE:

2019 – Das Jahr der Taten?

Erholungsfahrt mit Hindernissen

OstContact 1/2-2019 Inhaltsverzeichnis

OstContact 1/2-2019 im Shop kaufen

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.