Ost-West-Contact 05/2012

„Just in time“ ist die Maiausgabe von Ost-West Contact erschienen. Immer genau zur richtigen Zeit will auch die Deutsche Bahn im weltweiten Geschäft kommen. Auf welche Hürden DB International dabei stößt, berichtet Geschäftsführer Niko Warbanoff im Interview. Im Aufmacherbeitrag zum Thema Finanzierung atmen die Experten durch: die Kreditklemme im Euroraum scheint, zumindest vorerst, abgewendet zu sein. Davon profitiert auch Rumänien – eines der Schwerpunktländer des Heftes. Das zum Land gehörige Special kann im Internet kostenfrei abgerufen werden. Der Russland-Teil beschäftigt sich unter anderem mit der Fußballweltmeisterschaft 2018 und dem bevorstehenden WTO-Beitritt, beides Themen, die Russlandkenner gleichzeitig mit Euphorie und Skepsis erfüllen. Ähnlich spannungsvoll blickt man in Kroatien der Aufnahme in die Europäische Union entgegen. Deutsche Unternehmen sehen dabei vor allem beim Investitionsklima noch Verbesserungsbedarf. Zu guter letzt beschäftigen wir uns mit einem Beitrag über die Gleisstrecken in Turkmenistan noch einmal mit dem Transportwesen über Schienen – „last but not least“.
[Download nicht gefunden.]

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.