IndienContact 05/2012

Die indische Wirtschaft fährt dieser Tage mit angezogener Handbremse. Zwar offenbarte die Regierung jüngst neuen Reformwillen, die Liberalisierung wichtiger Wirtschaftszweige geht aber nur langsam voran. In IndienContact 05/2012 zeigen wir, welche Auswirkungen das unter anderem im Banken- und Versicherungssektor hat. Zwei Branchenberichte beschäftigen sich mit der deutschen Automobilindustrie in Indien und der stetig wachsenden Chemiebranche. Im Schwerpunkt „Hessen und Indien“ erfährt der Leser, wie sich die über 250 in dem Bundesland aktiven indischen Unternehmen schlagen. Andersherum verfügen etwa 8.000 deutsche Unternehmen über einen Standort in Indien – einige davon haben sich in einem German Center angesiedelt, um deren Konzept es in einem weiteren Beitrag geht. Im Standortporträt stellen wir Rajasthan im Nordosten des Landes vor, das den meisten bisher nur wegen seiner majestätischen Paläste und dem Orientexpress bekannt ist.
[Download nicht gefunden.]

Für diese Publikation ist ein Login notwendig. Diesen erhalten Sie durch Abschluss eines Abonnements.