GlobalContact 03/2016

„Unternehmen in bewegten Zeiten“ – das Motto des 9. IHK-Außenwirtschaftstages NRW am 29. September könnte kaum passender sein. An Risiken für die globale Konjunktur mangelt es derzeit nicht: geopolitische Konflikte, Terrorismusgefahren, Flüchtlingsströme, schwächelnde Schwellenländer, Ausnahmezustand in der Türkei oder das „Wiedervorlage-Thema“ Bankenkrise. Hinzu gesellt sich der von vielen nicht für möglich gehaltene Ausgang des Brexit-Votums, der die ohnehin vorherrschende Unsicherheit noch einmal verstärkt hat.
Im Auslandsgeschäft tun sich für die Unternehmen derzeit viele Fragen auf. Auf dem 9. IHK-Außenwirtschaftstag NRW – ein zentrales Thema in dieser Ausgabe – soll nach Antworten gesucht werden. Rund 800 Teilnehmer werden zum größten internationalen Business-Event in Nordrhein-Westfalen erwartet. Viel Kompetenz also, mit der einige der zentralen Fragestellungen erörtert werden können. Weiterhin finden Sie in dieser Ausgabe unter anderem Beiträge zum Thema Industrie 4.0 in den USA und Japan sowie zu den neuen EU-Leitlinien für die sich dynamisch entwickelnde Sharing Economy.

„Unternehmen in bewegten Zeiten“ – das Motto des 9. IHK-Außenwirtschaftstages NRW am 29. September könnte kaum passender sein. An Risiken für die globale Konjunktur mangelt es derzeit nicht: geopolitische Konflikte, Terrorismusgefahren, Flüchtlingsströme, schwächelnde Schwellenländer, Ausnahmezustand in der ...
E-Paper:
E-Paper
E-Paper:
PDF Download