GlobalContact 01/2017

Knapp ein Jahr nach Trumps Wahl zum Präsidenten der USA gibt sein Handeln immer noch Rätsel auf. Welche Rolle die USA in den größten Aufgaben der internationalen Gemeinschaft spielen wollen, ist ungewiss. Das betrifft Syrien, den Iran und Nordkorea ebenso wie den Klimawandel oder die Frage, wie die globale Wirtschaftsordnung in Zukunft aussehen soll. Aufgeheizte Debatten um die positiven und negativen Auswirkungen großer Freihandelsabkommen sind wir mit TTIP in Europa ebenso gewohnt wie die Amerikaner oder die Japaner mit TPP im Pazifikraum. Doch ohne Frage hat der Hang zum Protektionismus eine neue Qualität erreicht und die Karten in vielerlei Hinsicht neu gemischt. Mit unserer runderneuerten Publikation GlobalContact wollen wir dieser Dynamik Rechnung tragen. Wir starten mit einer Bestandsaufnahme: Wo steht der Freihandel Ende 2017? TTIP ist mehr oder weniger tot, TPP in der Notaufnahme. CETA oder das EU-Japan-Abkommen machen zwar etwas Hoffnung, aber wie sieht es insgesamt aus? Diesen Fragen gehen wir auf den nachfolgenden 24 Seiten nach und machen damit erst den Anfang.

Inhaltsverzeichnis GlobalContact 01/2017
E-Paper:
E-Paper
E-Paper:
PDF Download