EastContact – Kasachstan Spezial

Überblick über Kasachstan

Kasachstan hat sich in den letzten Jahren zu einem wirtschaftlichen Dreh- und Angelpunkt an der Schnittstelle von Asien und Europa entwickelt und nimmt auch im chinesischen One Belt, One Road-Konzept eine Schlüsselrolle ein.

Die positive Dynamik in der kasachischen Wirtschaft hält an. Über die vergangenen fünf Jahre konnte ein stabiles Wirtschaftswachstum von knapp vier Prozent verzeichnet werden. Das ausgegebene Ziel der Regierung ist es, bis 2050 zu den 30 am besten entwickelten Staaten der Erde zu gehören. Vor diesem Hintergrund spielten die Verbesserung des Investitionsklimas vor allem für ausländische Investoren, die Förderung der technologischen Innovationen und die Schaffung einer wirtschaftlichen Diversifizierung als Gegengewicht zur enormen Abhängigkeit des Staates vom Energiesektor eine entscheidende Rolle. Im renommierten Weltbank-Index „Ease of Doing Business“ ist Kasachstan in den letzten Jahren stetig aufgestiegen und belegt mittlerweile Platz 28 von 190 Ländern. Lesen Sie im Zentralasien-Spezial unserer Zeitschrift EastContact mehr über:

  • Die aktuelle wirtschaftliche Entwicklung in Kasachstan
  • Die zwölf Sonderwirtschaftszonen des Landes und ihre Vorteile für ausländische Investoren

Die Rolle Kasachstans in der Eurasischen Wirtschaftsunion (EAWU).

Kasachstan hat sich in den letzten Jahren zu einem wirtschaftlichen Dreh- und Angelpunkt an der Schnittstelle von Asien und Europa entwickelt und nimmt auch im chinesischen One Belt, One Road-Konzept eine Schlüsselrolle ein.
E-Paper:
E-Paper
E-Paper:
PDF Download