ChinaContact 11/2015 – Special: Hessen

Zusammen mit der Novemberausgabe von ChinaContact ist das diesjährige Hessen-Special zu den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Hessen und China erschienen. Die Wirtschaftsbeziehungen werden immer enger, allerdings sind zahlreiche Unternehmen aus Hessen auch wegen des sich verlangsamenden Wirtschaftswachstums in China verunsichert. An einer Blitzumfrage des DIHK, deren Ergebnisse kürzlich veröffentlicht wurden, beteiligten sich auch 147 hessische Unternehmen. Ein Fünftel davon bezeichnet China als einen ihrer wichtigsten Märkte und korrigierte dementsprechend die eigenen Wachstumsprognosen nach unten. Auf der anderen Seite entwickelte sich 2014 die Rhein-Main-Region um Frankfurt am Main neben dem Großraum London zum beliebtesten Investitionsstandort für chinesische Unternehmen in Europa, so das Ergebnis einer aktuellen Studie von Ernst & Young. Hessens Hunan-Beauftragte Lucia Puttrich erläutert im Gespräch mit ChinaContact, welche Akzente Hessen in seiner Partnerprovinz Hunan setzt und wo die Schwerpunkte im bilateralen Austausch liegen. Außerdem erfahren Sie, warum die Automechanika Shanghai an einen neuen Standort wechselt und wie erfolgreich die Pfungstädter Brauerei aus Südhessen ihre Biere in China vermarktet.

Die ChinaContact-Redaktion wünscht Ihnen eine angenehme Lektüre – und wir freuen uns über Ihr Feedback!

Zusammen mit der Novemberausgabe von ChinaContact ist das diesjährige Hessen-Special zu den Wirtschaftsbeziehungen zwischen Hessen und China erschienen. Die Wirtschaftsbeziehungen werden immer ...
E-Paper:
E-Paper
E-Paper:
PDF Download